Frage von 123654, 60

Amalgamfüllung,Quecksilberdampf

Hallo Leute mir wurde soeben an ein paar Stellen der Zähne unter anderem auch bei Amalgamfüllungen aufgrund eines falschen Bisses etwas weggeschliffen.. das mit dem Amalgam vermute ich deswegen weil ich seltsame silberne stücken auf den Zähnen kleben hatte... falls sich meine Vermutung bestätigt ist es schlimm wenn ich nen bisschen des amalgams geschluckt bzw durch die Mundschleimhaut aufgenommen habe?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von elliellen, 60

Hallo!

Es ist niemals gesund, Amalgam im Mund zu haben. Das einmalige Wegschleifen oder Herunterschlucken ist aber nicht dramatisch, besonders kritisch ist eine langjährige Aufnahme von Amalgam, z.B. durch das Kauen von säurehaltigen Lebensmitteln, Zähneputzen u.s.w. Wenn das über Jahre geschieht, setzt sich das gefährliche Schwermetall Quecksilber in den Zellen ab und so werden schwerwiegende Krankheiten gefördert. Deshalb sollte man darüber nachdenken, sich Amalgamfüllungen nach und nach austauschen zu lassen. Besser noch: Amalgam gar nicht erst in den Mund füllen lassen!

Antwort
von Janno, 56

Solange die Aufnahme von Amalgam nicht häufiger vorkommt oder in größeren Mengen kann nichts passieren. Natürlich ist es nicht "gesund" aber schädlich ist es in diesen geringen Mengen jedenfalls noch nicht. Du könntest dir bei Gelegenheit die Amalgamfüllungen durch Kunststofffüllungen ersetzen lassen, dann wäre diese Gefahrenquelle beseitigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community