Frage von Escondida 30.04.2011

Alternative zur Zahnschiene beim Zähneknirschen

  • Antwort von josie 30.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Zahnschiene ist eigentlich die günstigste Alternative, da es die Krankenkasse bezahlt. Ich musste zu meiner Schiene nichts dazu zahlen. Eine nicht vergleichbare Alternative wären Entspannungsübungen oder eine Therapie, die bewusst gegen den Stressfaktor ankämpft.

  • Antwort von dentista 02.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich würde auch empfehlen, dir eine Zahnschiene anfertigen zu lassen. Du tust deinen Zähnen, Kiefer und deiner Kaumuskulatur damit einen großen Gefallen. Ich denke auch, dass die Zahnschiene eine günstige Lösung darstellt.

  • Antwort von Mennomania 30.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Eine Kiefergelenkblockade kann für das Zähneknirschen ebenfalls in Frage kommen. Bevor ich mir eine Schiene zulegen würde, würde ich zuerst mal diesen Faktor ausschließen lassen. Die Kosten dafür (KG-Rezept) trägt bis auf den geringen Eigenanteil die Krankenkasse.

  • Antwort von bonitoni 30.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da es für das Zähneknirschen keine ursächliche Therapie gibt, gibt es neben den Schienen keine wirklichen Alternativen.

    Zusätzlich zu der Schiene kann man natürlich mit Entspannungsübungen wie Yoga oder Massagen arbeiten, um die Kaumuskulatur zu entlasten.

  • Antwort von Gast 18.01.2013

    günstiger ? die Schiene bezahlt die Krankenkasse. Habe auch eine beantragt hatte keine Ahnung warum mir immer mein Kiefer so schmerzte, bis mich mein Zahnarzt aufklärte. Werde die Schiene in den nächsten Tagen bekommen und hoffe es hört auf.

  • Antwort von Sumpfhexe 30.04.2011

    Bei den Knirsch-Schienen gibt es zwei Varianten ... eine weiche, flexible Schiene und eine harte, starre Schiene.

    Wer stark knirscht, zerbeißt seine Schiene innerhalb kürzester Zeit. Daher kommt dann für diese Patienten die harte, starre Variante in Betracht. Da diese aber wirklich hart ist, muss diese exakt passen. Der Zahnarzt vermisst dann das Gesicht und die Stellung des Kiefers mit so einem komischen Gestell. Diese Vermessung ist eine IGEL-Leistung, die der Patient selbst tragen muss. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, dass zu tun, denn wie gesagt, die harte Schiene ist wirklich sehr hart und robust ..sie gibt nicht einen Millimeter nach. Wenn da nicht exakt gearbeitet wurde, ich die Schiene nicht tragbar.

    Wenn sie aber passt, dann hält sie auch mehrere Jahre - trotz starken Knirschens.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!