Frage von Patient1976, 889

Als Erwachsener Nachts eingenässt

Hallo, also bei mir passiert es auch in unregelmäßigen Abständen das ich nachts aufwache und dann die Unterhose oder sogar das Bett nass ist. War deshalb auch schon beim Doktor der mir Tabletten verschrieb die auch erstmal halfen und ich nachts trocken blieb. Doch nun fängt das ganze wieder an zwar nicht jede Nacht aber halt öfters. Der Arzt sagte nun das er nichts tun könne aber es ist mir sehr unangenehm wenn es wieder Passiert was kann ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sternchen112, 889

Auch ich kann Dir nur raten einen Urologen aufzusuchen. Aber damit Du nachsts trocken bleibst gibt es sehr gute Vorlagen in der Apotheke. Wir nehmen das günstige Produkt von Param. Die werden zum Teil von der der Krankenkasse erstattet, da sprichst am besten mit Deinem Urologen darüber - zumindest solange das Problem anhält.

Schau mal hier, und bei dem Hersteller kann man auch einen Musterpack bestellen, und wenn in der Nacht die Einlage trocken bleibt kann man meist noch eine 2. Nacht die gleiche 3. Vorlage verwenden. Aber wenn fette Knicke drin sind würde ichs nicht noch mal nehmen, nicht dass trotz Vorlage was daneben geht. Hier also der Link: http://www.param.de/ die Damen im Kundendienst sind supernett und verständnisvoll und auf Zack. Unser Musterpack war innerhalb 2 Tage da.

So, nun wünsche ich Dir einen erfolgreichen Termin beim Urologen und ruf einfach mal bei Param - mehr fällt mir nicht ein.

LG sternchen112

Kommentar von Patient1976 ,

Hallo, beim Urologen war ich bereits er kann nichts für mich tun. Muss mal schauen ob es einen solchen Urologen wie Du vorgeschlagen hast hier gibt. Danke für den Tip.

Antwort
von gerdavh, 699

Hallo, warst Du schon bei einem Urologen, der mittels Ultraschall wirklich gründlich untersucht hat, ob da physisch alles in Ordnung ist? Mein Sohn wurde als Kind mit 7 Jahren an einem Harnleiterknick operiert. Der damals behandelnde Urologe teilte uns damals mit, dass sich ein angeborener Knick (Stenose=Verengung) im Laufe der Jahre verschlimmern und es dann bei den Patienten zu unkontrolliertem Urinlassen kommen kann, vor allem im Schlaf. Ansonsten fälllt mir zu Deinem Problem leider nichts Hilfreiches ein. Hier ein informativer Link zu Stenosen im Harnleiter.

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Harnaufstau-Erweiterung-des-Nierenhohlsyst...

lg Gerda

Kommentar von Patient1976 ,

Vielen Dank für den Tip, ich war bereits bei einem urologen der wie geschrieben ja sagte er könne nichts tuen. Er hatte per Ultraschall geschaut ob alles Ok ist und auch die Prostata Untersucht. Lg Patient

Kommentar von gerdavh ,

Wurde bei Dir schon mal der Hormonstatus überprüft? Geh doch mal zu einem Andrologen, das ist ein Urologe, der sich auf Hormonstörungen des männlichen Organismus spezialisiert hat. Das könnte durchaus auch eine Ursache sein. Hast Du Dich schon als Kind nachts öfter eingenässt? Dann wäre diese Vermutung naheliegend. Ich habe hier noch einen Artikel gefunden, der zwar in erster Linie Frauen anspricht, aber auch Euch Männer. Vielleicht wäre ein Beckenbodentraining auch hilfreich?

http://www.selbsthilfeverband-inkontinenz.org/svi_suite/svisuite/archiv.php?mode...

Kommentar von Patient1976 ,

Hallo nein war ich nicht nur bei einem "normalen" Urologen der halt Ultraschall, Prostata untersucht hat. Und der Hausarzt halt Blutzucker usw. Als Kind habe ich nicht eingenässt da war ich recht früh trocken.

Antwort
von whoisthedoc, 550

Lieber Patient!

Es gibt viele Ursachen für das Bettnässen. Verzögerte Reifung ist ein möglicher Grund, Hormonmangel, psychosomatische Faktoren könnten hier auch eine Rolle spielen man weiß es nicht. Ich könnte jetzt ganz viele Inkontinenzformen auflisten und jeden Punkt ausführlich erklären, aber bringen würde es dir dann auch nichts, weil du ja nicht weiß was wirklich Sache ist.

Meine Tipps: Stell dir in der Nacht einen Wecker, damit kannst du immer überprüfen ob du dich nun eingenässt hast oder nicht. Auf Dauer aber nicht zu empfehlen.

Aber sonst such mal einen Urologen auf und lass über Nacht die Blase leer.

Ich hoffe du bekommst hier noch hilfreiche gute Tipps: :)!

Lg

Antwort
von dertomtom, 479

Ich weiss nicht ob es zu Thema passt ... aber mir wär es fast auch schon passiert, bin dann aber auf dem letzten Meter doch noch wach geworden und auf's WC gekommen. Ich hab den Harndrang da in einen Traum eingebaut und im Traum ist mir ert kürz vorm 'laufen lassen' eingefallen, das das ein Traum ist...

vielleicht ist das bei dir so ähnlich, bloß ohne rechtzeitiges aufwachen?

Kommentar von Patient1976 ,

Das ist mir auch schon passiert aber die anderen male habe ich nicht davon geträumt und dennoch ist es passiert.

Antwort
von StephanZehnt, 438

Hallo Patient,

man kann sich schon einmal eine Zweitmeinung holen! Nun unter Umständen kann man sich auch einmal an so ein Forum wenden http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/ Ich schätze da hat man die meiste Erfahrung, was man in Deinem Fall tun kann oder auch nicht.

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten