Frage von AlbGroe, 3

Allgemeinfrage

Hallo, ein Bekannter sagte mir, dass das morgendliche Honigbrot zu trockenen Bronchien (Hals) führt. Stimmt das?

Antwort
von dinska, 3

Also da müsste ich ja ganz schlechte Bronchien haben, was nicht der Fall ist. Honig ist mein Lieblingsaufstrich. Im Gegenteil, dadurch kann man verschiedene Beschwerden lindern. Honig ist gesund, man sollte jedoch den Honig vom Imker dem Industriehonig vorziehen.

Kommentar von AlbGroe ,

Mein Bekannter sagte mit, das hätte ihm der HNO Arzt gesagt

Antwort
von gilles, 3

Nein, ganz und gar nicht. Honig hat eher eine positive Wirkung auf Hals und Bronchien.

Antwort
von pferdezahn, 3

Das ist mir unbekannt, aber ich habe schon gelesen, dass durch ein uebermaessiger Verzehr an Brot, bzw. staerkehaltige Produkten, die Haut trocken werden kann. Honig mag zwar ein gesundes Lebensmittel sein, sofern er frisch vom Imker kommt und nicht, wie abgefuellter Honig im Supermarkt, hitzebehandelt ist. Honig sollte immer (wie auch rohes Obst), pur verzehrt oder im Tee eingeruehrt werden. Honig auf einem Brot oder Broetchen mag zwar einigen gut schmecken, ist aber keine gute Kombination, da sich Zucker, egal welcher Art, nicht mit Mehl- und Teigwaren, sowie mit Eiweissprodukten vertraegt, und im Verdauungstrakt saeurebildend wirkt und gaert, Auch ist das Glas oder die Tasse Milch mit Honig nicht empfehlenswert, und wer schmiert sich denn schon Honig auf ein Steak, was ein tolles Blaskonzert, Blaehungen und vielleicht auch noch Magenschmerzen geben koennte.

Antwort
von strudel, 3

Im Gegenteil! Honig hat wunderbare Wirung auf unser Immunsystem und ist ein sehr vielseitiges Heilmittel!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community