Frage von neonlemon, 262

Alles ist verspannt jetzt fängt mein Bauch auch noch an.

Hallo, also seid ungefähr 9 Jahren ist mein ganzer Rücken + Schulter + Nacken total angespannt und hart wie Stein Sport hat auch nicht geholfen wenn ich meinen Kopf zur Seite drehe dann kann es schon passieren dass durch diese Verspannungen es stockt und ich dadurch enorme Schmerzen bekomme und dann die ganze Seite weh tut letztens ist sie mir durch das stocken sogar eingeschlafen. Der Arzt sagt halt immer ich muss Sport machen und möchte mir keine Massage oder so etwas verschreiben, weil das scheinbar bei der Krankenkasse nicht gern gesehen ist. Trotz Sport sind die Verspannungen trotzdem da also bringt mir das jetzt nicht so viel zurzeit sie diese sogar so Schlimm geworden, dass jetzt mein ganzer Bauch auch total verspannt ist und wenn ich in den Bauch drücke dann tut es genauso weh wie wenn ich in meinen rücken drücke, es ist ein stechender schmerz. Wie kann ich endlich wieder entspannt durchs leben gehen und wie bringe ich den Arzt dazu mir endlich mal paar Massagen zu verschreiben? Ich habe echt sehr große rücken und nackenschmerzen dadurch und bekomme sogar schon öfters Kopfschmerzen davon. Ich finde es auch nicht gut da es jetzt an meinem bauch auch angefangen hat möchte ich diesen Verspannungsprozess so schnell wie möglich stoppen. habt ihr einen Rat was dagegen hilft? und natürlich wie gesagt wie ich meinen Arzt dazu bringe mir die Massagen zu verschreiben?

LG; neonlemon

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo neonlemon,

Schau mal bitte hier:
Rückenschmerzen Bauch

Antwort
von dinska, 237

Ich kann dir gegen starke Verspannungen Essigbäder und Sauna empfehlen. http://www.gesundheitsfrag.net/tipp/essigbad . Du solltest vor allem sanfte Dehnübungen machen und deinen Rücken mobilisieren. Bei mir haben die 5 Tibeter mit dazu beigetragen, meinen Rücken geschmeidiger zu machen. Weiterhin ist Anspannung und Entspannung sehr wichtig, Lockerungsübungen. Progressive Muskelentspannung kann man gut nach einer CD ausüben und man lernt bestimmte Muskelgruppen anzuspannen und zu entspannen. Ebenso sinnvoll sind Atemübungen.

Antwort
von DaneVanDale, 168

Hallo Neonleom

zu deinen Beschwerden möchte ich einiges schreiben.

Hausarzt soll dir eine Untersuchung verpassen, zur MRT Untersuchung oder zur weiteren Ärzten die spazialisiert in der Sache sind. Man muss zuerst überhaupt wissen woher die schmerzen kommen und an was es liegt damit man überhaupt dich zur Massage bringen kann, wer weiss vielleicht ist ja keine Massage nötig. Man weiss ja nicht woran es liegt.

Mein Tipp: Lege dich im Bett auf dem Rücken !! dann entspannt massiere deinen Bauch, taste ein wenig herum, oder mit paar Fingern klopst du sanft bis leicht auf dem bauch. Natürlich seitlich auch wie die Flanke massieren und taste ein wenig. Weiters würde ich dir raten massiere dich auch an der Brust, es kann auch gut möglich sein das du verspannungen in der Brust und Schulterbereich hast, da du sehr im Nacken verspannt bist. Kann sein das du da nicht gut durchblutet wirst. Was natürlich die schmerzen nach unten zieht wie von Brust richtung Bauch runter oder von Schulter bis ins Kreuz oder sogar in die Beine. Versuch herauszufinden wenn du dich massierst, tastest wo sich die Stichartigen schmerzen hinziehen, richtung rücken oder vielleicht sogar richtung Brust hinauf. VErsuch von der Flanke oder Unterbauch mal den Bauch raufzuziehen beim massieren und wieder runter. Das alles mach nicht unter verspannten Bauch, sondern alles locker lassen. Wie schaut es bei dir mit der Verdauung aus ? Oder deinem Darm ? Spürst du beim Stuhldrang auch ein stechen ? Fühlt sich die Verdauung gelehmt an ? Solch schmerzen können organisch genauso sein, also Niere, Pankreas etc... Deshalb bitte Untersuchung anfordern!

Aber wie ich schon schrieb, geh zum Arzt und er soll endlich was tun, oder willst du weiterhin mit schmerzen Leben ? Wenn nichts hilft, wechsle deinen Hausarzt und geh zur Krankenkasse und gib bescheid das du deinen Hausarzt wechseln möchtest.

Wünsche dir hoffentlich bald ein schmerzfreies Leben !

Liebe Grüße

Antwort
von hermannheester, 211

Neun Jahre alte unbehandelte Verspannungen führen mit Sicherheit zu einer Fehlstellung und damit ausserordentlichen Abnutzung an Stellen, die ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden und dank diverser auch Nervenverbindungen vom Rücken bis hin in die Bauchregion wirken können. Hier ist Grundlagen also Ursachenforschung erforderlich, um den in Frage kommenden Nervschädigungen auf die Schliche zu kommen. Kein Feld Wald und Wiesendoktor sondern ein erfahrener Orthopäde, der auch vor Zusammenarbeit mit anderen Fakultäten nicht zurückscheut ist gefragt.

Antwort
von Rebhuhn, 187

Wenn der Arzt dir keine Massagen verschreiben will, dann such dir einen anderen Arzt. Massagen sind das einzig sinnvolle, vielleicht noch neben manueller Therapie, was bei hartnäckigen Verspannungen hilft. Und wenn du eh schon unter Schmerzen leidest, warum sollte man diese Quälerei noch verlängern? Ein oder zwei Rezepte Massagen nacheinander müssten dir helfen. Ich habe selber auch schon Massagen bekommen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden gewesen.

Antwort
von strudel, 150

9 Jahre sind eine verdammt lange Zeit für ein derartiges Problem.

Bei welchem Arzt bist du denn gewesen? Hausarzt oder einem Spezialisten?

Notfalls würde ich mir an deiner Stelle dann eine Massage selbst bezahlen. Aber ich würde auf jeden Fall nichts machen, nachdem du noch mehr Schmerzen hast.

Das der Bauch jetzt weh tut, ist übrigens nicht verwunderlich, da Rücken- und Bauchmuskulatur eigentlich fast die komplette Haltung deines Körpers bestimmen.

Kommentar von neonlemon ,

hm ich war beim Hausarzt und ich habe leider kein Geld mir eine Massage zu leisten bin immer noch auf der Suche nach einem Aushilfe Job ich werde bald 18 da kann ich so etwas machen. bei mir fing das ganz früh mit dem rücken an.

Kommentar von cyracus ,

Lass Dir eine Überweisung zum Orthopäden geben. Das hätte Dein Hausarzt längst tun sollen.

Leider gibt es immer wieder mal Hausärzte, die ihre Patienten einfach nicht weiterreichen an die zuständigen Fachärzte.

Falls Dein Hausarzt sich weigert, Dir eine Überweisung zum Orthopäden zu geben, dann mach trotzdem einen Termin bei solch einem Facharzt und geh ohne Überweisung, sondern "nur" mit Deiner Krankenkassenkarte hin.

Weil Du starke Schmerzen hast, kannst Du auch ohne Termin in die Praxis eines Orthopäden gehen. Sag dann, dass Du starke Schmerzen hast. - Schmerzpatienten werden allgemein noch am selben Tag drangenommen.

Falls man Dich bei der Anmeldung fragt, seit wann Du die Schmerzen hast, sag auf jeden Fall auch, dass Du JETZT Schmerzen hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community