Frage von Jolina10, 11

Allergieschock

Ich habe diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Nun ist an Heiligabend, als ich Rotwein trank plötzlich im Gesicht lauter rote Flecken entstanden, mir wurde heiß, die Finger kribbelten und es kam wie vor wie wenn 10000 Ameisen durch meinen Körper liefen. An Silvester beim Sekt gleiches. Seit dem trinke ich überhaupt keinen Alkohol mehr. Nun war das selbe heute wieder der Fall, aber ich habe weder Alkohol getrunken, noch habe ich mich in die Sonne gesetzt. Ich habe Asthma, aber ich hatte damals und heute keinerlei Anfall oder Atemnot. Langsam mache ich mir Sorgen. Ich habe auch Neurodermitis. Heuschnupfen habe ich auch. Nehme abends Antihistaminikum.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 10

Hallo Jolina, wenn Du Neurodermitis und Schuppenflechte hast, ist es kein Wunder, dass Deine Haut sehr empfindlich auf Reize, wie z.B. Alkohol reagiert. Nimmst Du das Antihistamin schon länger, oder ist das neu für Deinen Körper? Vielleicht verträgst Du das nicht oder plötzlich nicht mehr. Geh am besten mal kommende Woche zum Arzt und lass das abklären. Ich selbst habe vor einigen Jahren mal über einige Wochen hinweg ein Antihistamin völlig gut vertragen - von heute auf morgen bekam ich von diesem Medikament leichte Lähmungserscheinungen in den Beinen: Alles ist möglich; bei Menschen wie Dir wehrt sich eben die Haut. Alles Gute. lg Gerda

Kommentar von Jolina10 ,

Das Antihistamin nehme ich schon länger. Habe aber am Mittwoch einen Arzttermin und spreche meinen Doc darauf an. Danke Dir.

Antwort
von StephanZehnt, 7

Hallo Jolina,

so ein Anaphylaktischer Schock kann unterschiedliche Stufen haben der kann von Rötungen und Schwellungen der Haut , über Übelkeit und erbrechen bis hin zum Zusammenbruch des Kreislauf / Atemstillstand führen.

Nun sollte man bei so etwas immer mit dem behandelnden Arzt sprechen. Allerdings passiert dies vielen Menschen die Neurodermitis haben.
Darum sollte man möglichst nur zum Geburtstag - Feiertagen einmal ein kleines Glas trinken. Bei Neurodermitis möglichst wenig ..Zitrusfrüchte, scharfe Gewürze, Alkohol udgl.. eher meiden.

In wie weit bei Dir eine Hyposensibilisierung möglich ist (im Winter) müsstest man mit dem Arzt absprechen. Ich weis zwar im Moment nicht wie alt Du bist aber .... Zum Thema Neurodermitis habe ich schon einiges geschrieben....

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

PS. hast Du nun Schuppenflechte (siehe erste Frage) oder Neurodermitis oder ....?

Kommentar von Jolina10 ,

Ich bin 49 Jahre alt und habe Neurodermitis aber auch Schuppenflechte.

Antwort
von pferdezahn, 6

Was Du hast, ist nichts schlimmes. Dies ist eine Alkoholallergie. Hat meine Frau und ihr Bruder auch. Sowie sie etwas Alkohol trinken, roetet sich ihr Gesicht und die Handflaechen beginnen zu jucken. Trotzdem laesst sich ihr Bruder ab und zu das Bier schmecken.

Kommentar von pferdezahn ,

Bei Asthma Milch und Milchprodukte meiden und ebenfalls Gedreideprodukte Mehl- und Teigwaren) reduzieren (oder ebenfalls meiden). Gegen Neurodermitis schaue dir Mal diesen Link an. - http://www.gesundheitsfrage.net/frage/Rheumafaktor-im-Blut-liegt-bei-8.-Ist-das-...

Kommentar von pferdezahn ,

Hatte ja ganz vergessen, dass ich den Link fuer dich am 10.04. geschrieben hatte.

Kommentar von Jolina10 ,

Ich hatte doch geschrieben, dass ich den Schock Heilig Abend und Silvester hatte, aufgrund von Rotwein und Sekt. Seitdem rühre ich keinen Alkohol mehr an. Gestern war aber kein Alkohol im Spiel, deswegen schrieb ich doch auch, dass ich nicht weiß warum. Ich habe auch nichts gegessen, was ich nicht essen darf.

Antwort
von anonymous, 6

Hallo, ich vermute, dass du eine Histmainintolenranz hast. Das bedeutet, dass man zuwenig Diaminoxidase hat (ein Enzym, das v. a. im Darm aber auch in der Leber produziert wird). sehr. Nahrungsmittel, die viel Histamin enthalten oder dieses freisetzten (sog. Libratoren) machen die von dir beschriebenen Beschwerden bis hin zu Herzrasen, Nesselsucht etc. Sehr unangenehm! Die Therapie besteht darin eben diese Nahrungsmitel wegzulassen und dann später step by step wieder einzuführen.Außerdem kann man das Enzym auch in Kapseln zu sich nehmen (DAOsin). Ich habe selbst 3 Jahre gebraucht bis ich diese bei mir diagnostiziert wurde. Deine Symptome kommen also sehr bekannnt vor. Auch wenn du heute keinen Alkohol getrunken hast, könnte sein du hast was anderes sehr histminreiches zu dir genommen. Dazu könntest du dir mal einschlägige Listen im INternet anschauen. Diagnistiziert wird dies am sichersten über den DAO-Spiegel im Blut. Am hilfreichsten finde ich die Seite der Schweizerischen Interessengemeinschaft für HI (kannst du ja mal googeln). Ich wünsche dir alles Gute! Krtistina

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten