Frage von CMFT93, 5

Allergie: Nachwirkungen

Ich habe eine Allergie gegen verschiedene Gräser und Hausstaubmilben. Diese Allergie äußert sich meistens in starkem Schnupfen. Ich habe seid gestern einen sehr starken schub dieser Allergien und bin heute morgen mit einem komplett verschleimten und angeschwollenem Rachenraum aufgewacht. Das Zäpfchen hinten im Rachenraum und die Gaumenbögen sind recht stark angeschwollen und verengt, außerdem schmerzt es beim Schlucken. Ich hatte das schon öfters nur noch nie in einem solchen Stadium. Ich hab zwar keine Beschwerden beim Atmen, trotzdem frage ich mich ob das Normal wegen der Reizung ist oder ob ich mir doch sorgen machen sollte?

Antwort
von Andel, 5

Hallo CMFT93 Du solltest wenn die Schwellung anhält oder gar schlimmer wird Deinen Arzt aufsuchen, damit er Dir ein abschwellendes Medikament gibt und auch überprüft ob es tatsächlich nur durch Deine Allergie kommt oder es doch eine Virusinfektion, was in dieser Jahreszeit leider ja auch gerne kommt sein könnte. Eine Allergie spirch Heuschnupfen ist eine Inbalance des Immunsystems, hier gibt es sehr gute pflanzliche Stoffe welche Dein Immunssystem stärken, so dass die Auswirkungen der Allergie gesenkt werden können ohne Deinen Körper mit chemischen Produkten zu belasten. Gegen welche Gräser bist Du allergisch und hast Du Deine Wohnung dementsprechend ausgestattet um die Haustaubmilbengefahr im Schach zu halten? Wenn Du magst kannst Du mich gerne per persönlicher PN anschreiben und wir können dies genauers erörtern.

Wünsch Dir gute Besserung!

Andel

Kommentar von CMFT93 ,

Meine Wohnung ist der Hausstaub Allergie angepasst. Ich hab spezielle Bettwäsche, keinen Teppich in der Wohnung und auch keine Vorhänge sondern Jalousien. Ich nehme momentan Cetirizin ein, was mir lange auch recht gut geholfen hat.

Kommentar von Andel ,

Durch Cetirizin wird die Histaminwirkung unterbrochen. Hast Du Dich schonmal auf Histaminintoleranz testen lassen? Histamin nehmen wir durch Nahrung auf. Wenn Du hier eine Intoleranz hast solltest Du bestimmte Nahrungsmttel meiden. Vielleicht hast Du durch Nahrung zuviel Histamin aufgenommen so, dass Dein Medikament die Wirkung von Histamin nicht mehr richtig unterbrechen konnte. Dein Körper kann das Histamin nicht richtig abbauen und es kommt zu einer pseudoallergischen Reaktion. Sprech Deinen Arzt mal auf eine Histaminintoleranz an.

Liebe Grüsse

Andel

Antwort
von harosisa, 2

Hallo,

Wenn es nicht besser wird, würde ich versuchen, einen Termin bei einem HNO-Arzt, der auch Allergologe ist, zu bekommen. Der kann dir am besten sagen, was dahintersteckt.

Es kann eine Allergie auf einen neuen Stoff sein, die sich so äussert, es könnte aber natürlich auch ein Infekt sein, für den du dann zusätzlich zu deinen Allergie-Medikamenten noch andere Medikamente nehmen müsstest.

Gute Besserung!

Gruss harosisa

Antwort
von hortensie, 2

Also Gräser sind ja nicht mehr aktiv und bei Hausstaubmilben geht es ja in der Heizperiode besonders rund...Hast du schonmal daran gedacht ob du nicht einen grippalen Infekt hast? Das klingt mehr eher danach.

Kommentar von CMFT93 ,

Ich bin mir ziemlich sicher das ich Allergie und Infekt unterscheiden kann, zumindest glaube ich das. Wie gesagt es ist nicht das erste mal das ich diese Beschwerden im Rachenraum habe nur eben noch nie so stark wie heute morgen. Ich werds aufjedenfall beobachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community