Frage von immerFitter, 9

Allergie - wie kommts dazu?

hallo zusammen,

ich leide leider unter einigen allergien, die mir das leben erschweren. meine frage ist daher, woher kommen die ganzen allergien? und warum habe ich so viele und manche gar keine?

danke schon mal für eure antworten :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo immerFitter,

Schau mal bitte hier:
Allergie Ursache

Antwort
von StephanZehnt, 7

Die Ursache von Allergien ist darin zu suchen das unser Immunsystem überreagiert.

Dazu kommt das wir immer mehr Dinge in unser Umwelt haben die Allergien regelrecht fördern. So ist die Pflanze Ambrosia (Beifussblättriges Traubenkraut)   ein Einwanderer aus Nordamerika schon schwer Allergie auslösend. 

Auch der Autoverkehr trägt dazu bei so verbinden sich Russpartikel und Pollen und werden auch so richtig aggressiv. Darum sind sehr viele Kinder die an größeren Straßen bzw. Verkehrsknotenpunkten  wohnen entsprechend vorbelastet. 

Wenn nun dazu kommt das beide Elternteile vorbelastet sind genetisch könnne die Kinder zu 50 % auch eine Allergie bekommen. Bei Eltern die nicht vorbelastet sind wären das gerade einmal 15 %. 

Im Gegensatz dazu bekommen Kinder auf dem Bauernhof deutlich seltener eine schwere Allergie. Natürlich kann man eine Hyposensibilisierung machen!

Das heißt aber nicht das man das Notfallset gar nicht mehr braucht allerdings deutlich seltener. Es gibt aber auch Pseudoallergien wo das Immunsystem nicht beteiligt ist. 

.Wichtig ist auch das man je nach Allergie ein Notfallset dabei hat.  Um einen allergischen Schock zu vermeiden.  Auch Hauterkrankungen wie Psoriasis haben ihre Ursache da.  Bei Psoriasis werden die Keratinozyten vom Immunsystem angegriffen die Haut reagiert mit einer Entzündungsreaktion und die Hautzellen teilen sich deutlich schneller. Wodurch die Schuppen entstehen. . http://www.dha-allergien.de/psoriasis.html

Also schon sehr schwierige Zusammenhänge. 

VG Stephan 

Antwort
von Mahut, 5

Allergien können auch durch die übertriebenen Desinfektionen im Häuslichen Bereich gefördert werden, das Immunsystem hat dadurch nicht mehr viel zu tun. Viele Eltern halten ihre Kinder sehr steril, sie dürfen sich nicht mehr dreckig machen, darum haben sie den Allergenen nichts mehr zu zusetzen.

Antwort
von MisterBliss, 6

Als Allergiker ist man nicht nur betroffen, sondern oft auch Vorurteilen ausgesetzt, weil einfach noch nicht zu 100% klar ist, woran es liegt. Trotz intensiver und sicher auch guter Forschung.
"Steiger Dich nicht rein, dann ist es nicht so schlimm" ist ein häufig fallender Satz,den Betroffenen nicht mehr hören können.
Früher dachte man, dass Kinder, die zu wenig draußen spielen, betroffen sind, aber das trifft nur bei einer Teilgruppe zu. Umweltfaktoren spielen wohl ebenso eine Rolle wie die moderne Ernährung oder psychische Belastungen. Oben wurden auch schon erbliche Dispositionen genannt.
Wichtig ist es vor allem, einen guten Umgang mit der Erkrankung zu erlernen., Wann darf ich mich wie stark belasten usw.? Ist Sport möglich)

Antwort
von SuperHero, 5

Hey immerFitter ;)

das glaube ich dir. Ist bestimmt nicht so einfach damit zu leben. Ich habe grad etwas im Internet geschaut und bin auf diese Broschüre zum Thema Allergien gestoßen. Fand sie ganz interessant. Vllt wäre sie auch was für dich? Du findest sie hier: http://www.gothaer.de/privatkunden/kundencenter/ratgeber-gesundheit/broschuere-a...

Ich denke du findest hier bestimmt die Lösung für deine Fragen.

Grüße

Antwort
von Fluxx, 4

Bisher weiß man nicht, warum es zu Allergien kommt. Es gibt verschiedene Theorien, darunter beispielsweise Hygienehypothese, die besagt, dass wir einfach zu "reinlich" sind und so das Immunsystem durcheinander bringen. Auch spielt wohl ein erbliche Faktor eine Rolle, ob man eine Allergie bekommt oder nicht.

Ich bin gespannt, was die Wissenschaft hier noch rausfinden wird.

Antwort
von kleinemaus100, 5

Auch ich litt lange unter Allergien, bis sich herausstellte, dass diese von der chemischen Behandlung unserer billigen Möbel kamen und bei mir Atemnot und Schwindel auslösten. 

Ich konnte es zunächst selbst kaum glauben, dass es so etwas gibt und die Tatsache, dass man wohl so schnell wie möglich die Möblierung ändern muss, war nicht gerade erheiternd. Aber da wir nicht allzu viele Schränke und Regale brauchten, haben wir uns bei http://www.pickawood.com/ etwas schönes anfertigen lassen. Sieht gut aus und ist qualitativ besser las das ganze Massen-Mobiliar bei Ikea & Co....


Antwort
von brido, 4

Meistens wegen dem Darm (Bakterien fehlen) oder dem Magen..(zu wenig Salzsäure). . Lies mal Darm mich Charme von G. Enders. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten