Frage von Romy1980, 465

akute Bronchitis

Bei meinem Mann wurde eine akute Bronchitis festgestellt, er hat CEFURAX 500mg bekommen...(ACC Akut u. Inhalation haben wir zusätzlich als Schleimlöser gekauft) Er hat beim Abhusten regelrecht Erstickungsanfälle,musste sogar den Notarzt rufen weil er rot/blau anlief. Es wurde ein Blutbild gemacht/ Thorax geröntgt und eine schleimlösende Spritze verabreicht. (wurde wieder nach Hause geschickt) Fazit nach 10 Tagen, "wir schlagen uns die Nächte um die Ohren" weil die Erstickungsanfälle/Atemnot besonders häufig Nachts auftreten.Mein Mann hat regelrecht Panik davor einzuschlafen. Was kann man noch tun?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Gwenny, 465

Ich würde an deiner Stelle nochmal beim Arzt anrufen.

Bin mir bezüglich der Bronchitis nicht ganz sicher, aber generell wird bei starken Hustenanfällen normalerweise tagsüber der Schleimlöser (der gelöste Schleim muss ja dann abgehustet werden), und nachts ein hustenreizstillendes Mittel (damit der Körper mal zur Ruhe kommt, und sich im Schlaf auch die dringend benötigte Erholung suchen kann) gegeben.
Je nach Schweregrad z.B. Codein, die rezeptfreien Präparate sind in solchen Fällen meist zu schwach.

Gute Besserung !

Gwenny

Antwort
von bobbys, 440

Du solltest mal das ACC weg lassen und gegen ein anderes Schleimlösendes Mittel austauschen z.B Prospan.Mukosulvan. ACC kann zu Atemnot und Spasmus führen,wenn man darauf allergisch reagiert. Dein Mann sollte sich auch mal auf Asthma testen lassen bei einem Pulmologen. Außerdem sollte dein Mann die schleimlösenden Mittel nur Morgens und Mittags einnehmen,damit er Nachts Ruhe hat und kein Schleim abgehustet wird.Oberkörper etwas hochlagern.

Gute Besserung wünscht Bobbys :)

Kommentar von Romy1980 ,

Das mit dem ACC hab ich mir schon gedacht,bestätigt mich ein bisschen...werden es morgen umsetzten!

Vielen Dank u. schönes Wochenende!

Kommentar von bobbys ,

Gern geschehen:)

Antwort
von pferdezahn, 371

Bronchitis ist eine Entzuendung der Bronchien infolge uebermaessigen Schleims im Koerper. Sie ist eines der Mittel der Natur, uns vor uebermaessiger Ansammlung von Abfallstoffen im Koerper zu warnen. Wenn wir diese Warnung missachten und unser Inneres nicht gruendlich reinigen, versorgt uns die Natuer mit Bakterien als Aasfresser, was zu weiteren Stoerungen wie Erkaeltungen, Grippe oder Lungenentzuendung fuehren kann. Schleimbildende Produkte sind vor allem die Milch und Milchprodukte, sowie alle staerkehaltige Produkte, wie Getreide, Mehl- und Teigwaren, welche man stark reduzieren, besser vom Speiseplan verbannen sollte. Einer der natuerlichen und besten Schleimloeser ist geriebener Meerrettich. - http://www.gesundheitsfrage.net/frage/Natuerlicher-Hustenstiller?

Kommentar von Romy1980 ,

Da ist ja einiges dabei ,was ich nicht wusste!

Vielen Dank u. schönes Wochenende!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community