Frage von Pseudo97, 9

Ästehische OP an der Hand kosten wer übernimmt ?

Hallo, ich habe eine Frage zur Beteiligung an den Kosten einer OP. Ich habe an meiner Linken Hand am Daumen am mittleren Gelenk ein Narben Geschwulz und an der rechten Hand am Zeigefinger am mittleren Gelenk ein Narben Geschwulz,da ich psychische Probleme hatte und mich selbst verletzte. Nun habe ich das Problem,dass diese Narben ziemlich schnell austrocknen und dann richtig tief reisen und noch immer und immer mehr vernarben. Außerdem tut es eh wenn ich meine Fingergelenke bewege und die Haut strafft dort stark. Ich bin 16 Jahre alt und möchte bald die Schule beenden und denke,dass mir das einige Probleme bei der Bewerbung um eine Ausbildung bringen wird oder könnte z.B beim Vorstellungsgespräch das es schon ziemlich abartig aussieht wie ein kleiner Tumor. Es handelt sich ja einerseits um einen Ästhetischen Eingriff falls er vorgenommen werden würde, als auch um einen wegen Einschränkungen. Wie sieht das aus mit der Krankenkasse wieviel bezahlt die / bezahlt sie überhaupt/ zahlt sie wenig???????? Oder wie läuft das da ab. Vielen dank für hilfreiche Antworten im Vorraus :)

Antwort
von Mahut, 7

Ich nehme mal an das du in der Bewegung deiner Finger auch eingeschränkt bist, die Narbenwucherungen nennt man Celuide und die OP um sie weg zu bekommen, ist eine Kassenleistung und keine Schönheits OP

Antwort
von schanny, 7

Wenn diese Narben einreißen, handelt es sich ja nicht um eine reine Schönheitsop sondern dann wäre eine Op auch eine Vorsichtmaßnahme, um ein eventuelles Risiko einer Sepsis herabzusetzen. Ich würde mich erstmal ganz normal bei einem Handchirurgen vorstellen und mit ihm alles weitere besprechen. Wenn es sich doch um einer Schönheitsop handeln würde, müsste eventuell ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden auf Kostenübernahme oder Beteiligung an den Kosten.

Antwort
von Shivania, 7

Gehen Sie zum Schönheitschirurgen und fragen dort nach. Sie erhalten dort auch Beratung wie es finanziert wird. Schließlich möchte der Arzt an Ihnen verdienen.

Ich würde jedoch vorher auch noch in Erwägung ziehen, einen Homöopathen aufzusuchen. Wenn er sehr gut ausgebildet ist, dann kann er das auch in den Griff bekommen. Schauen Sie, wer bei Andreas Krüger in Berlin ausgebildet ist. Fragen Sie in Berlin bei der Samuel Hahnemann-Schule nach der Therapeutenliste.

Kommentar von Pseudo97 ,

ich halte nicht von heilpraktikern ich möchte es weg haben richtig weg :D

Kommentar von Shivania ,

Es gibt auch sehr gute ärztliche Homöopathen, nicht jeder ist Heilpraktiker. Ich konnte durch eine sehr gute homöopathische Intervention schon eine OP (die vom Arzt empfohlen war) verhindern und habe jetzt keine OP-Narbe. Ich würde an Ihrer Stelle wenigstens den Rat eines ärztlichen Homöopathen einholen, um eine Rückmeldung zu haben ob er denkt, es geht auch ohne OP...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community