Frage von Tanya68, 33

älterer weißer Punkt im Gehirn festgestellt (MRT) laut Arzt kein TU und kein Infarkt

Hatte etwa vor 3 Wochen plöztlich auftretende Kopfschmerzen re über mehrere Tage zu verschiedenen Zeiten am Tag. Die neurologische Untersuchung war unauffällig auch das EEG. Im MRT wurde dann ein älterer weißer Punkt festgestellt. Der Arzt meint es wäre eine alte Entzündung, kein Tumor und auch kein Infarkt, ich muss aber in einem halben Jahr zur Nachkontrolle um zu sehen ob sich die Entzündung vergrössert. Auch meinte er die Kopfschmerzen kämen wahrscheinlich nicht davon. Im Übrigen habe ich jetzt seit ca einer Woche diese "komischen" Kopfschmerzen nicht mehr. Trotzdem mach ich mir Gedanken was das für eine Entzündung sein könnte.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Tanya68,

Schau mal bitte hier:
Kopfschmerzen

Antwort
von StephanZehnt, 28

Hallo Tanya,

nicht selten tritt bei Migräne so etwas auf! Ob es sich dabei um mikro-angiopathische Veränderungen handelt kann eher ein Neurologe erklären. In der Regel ist aber so etwas harmlos! Migräne kann einmal im Jahr auftreten oder fast jeden Tag.

VG Stephan

Kommentar von Tanya68 ,

Hallo Stephan Danke für die Antwort, könnte eine Möglichkeit sein. Hab tatsächlich so ein bis zweimal im Jahr Migräne. Ich hab nächste Woche noch einen Termin beim Neurologen, mal sehen was er sagt. LG Tanya

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten