Frage von Jule1989, 52

Abends Kohlehydrate - ja oder nein

Für eine Gewichtszunahme ist es unabhängig von der Tageszeit wann man eine Mahlzeit verzehrt, denn es kommt nur auf ihre Energiebilanz über den Tag an. Wenn Sie mehr Energie aufnehmen als Sie verbrauchen nimmt man zu.... Stimmt das? Kann ich also auch abends viel essen, wenn ich tagsüber eher wenig gegessen habe und nehme nicht zu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 52

Hallo Jule, die Frage

Kann ich also auch abends viel essen, wenn ich tagsüber eher wenig gegessen habe....

ist nach meiner Erfahrung umgekehrt zu sehen, was den Zeitablauf betrifft. Ich kann abends ruhig viel essen, wenn ich weiss, dass ich am nächsten Tag tagsüber kaum etwas essen werde, so wird ein Schuh draus.

Von der abends gegessenen Energie wird nachts nur wenig gebraucht, sie wird größeren Teils als Reserve in unserem Pufferspeicher, -den Fettzellen -, abgelegt.

Arbeite ich dann am nächsten Morgen los ohne zu frühstücken, dan nur ein kleines Mittagessen ( falls überhaupt ), dann holen sich die Mitochondrien die benötigte Energie aus dem Speicher. Abends kann ich dann wieder "zuschlagen".

Je jünger der Mensch ist, desto besser funktioniert dieser Ablauf. Je älter man ist, umso schlechter klappt das so, dies ist mein eigene Erfahrung. Habe jahrzehnte lang in diesem Rhythmus gelebt. Daher vermute ich mal, dass es mehr oder weniger allen so geht, oder so gehen würde.

Mein sich im Alter anbahnendes Gewichtsproblem habe ich einigermaßen in den Griff bekommen, indem ich abends keine Nudeln, Pizza, Brot und Naschereien mehr zu mir nehme. Habe mittlerweile in 2 Monaten 7 Kilo runter, nur durch die Umstellung der abendlichen Ernährung.

Kommentar von Winherby ,

Danke für´n Stern, lG

Antwort
von dinska, 50

Jein, es kommt immer auf den entsprechenden Stoffwechseltyp an. Mir bekommt das Abendsessen, besonders das reichhaltige überhaupt nicht. Deshalb nehme ich im Urlaub auch regelmäßig zu, weil wir da natürlich immer abends gut essen, obwohl ich tagsüber sehr sparsam bin. Meinem Mann macht das gar nichts aus, der kann essen wann er will, er hat einen sehr guten Stoffwechsel. Ich würde dir raten, es mal auszuprobieren ein paar Tage, denn wenn es wirklich zur Gewichtszunahme kommen sollte, kann man sein Gewicht in kurzer Zeit wieder regulieren, indem man wieder anders isst und sich bisschen mehr bewegt. Wenn man nicht zunehmen will, dann muss man sein Gewicht regelmäßig kontrollieren und dann weiß man schon nach einiger Zeit, was man essen kann und wo man vorsichtig sein muss.

Antwort
von Mohrruebe, 47

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die einen können essen was sie wollen und wann sie es wollen. Die anderen müssen auch tagsüber mit Kohlenhydraten vorsichtig sein. Meine Schwester verzichtet abends komplett auf das Essen und nimmt trotzdem nur sehr mühselig ab. Dazu muss sie aber den ganzen Tag auf "der Hut sein". Man findet es aber relativ schnell heraus, zu welchem Typ Stoffwechsel man sich zählen darf. Und daran sollte man sich dann auch halten.

Antwort
von FitUndFrohlich, 42

Hallo :)

einerseits stimmt das natürlich. aber du schläfst dann auch mit einem vollen magen ein, kannst nicht so gut schlafen und der körper verarbeitet das essen dann nicht richtig. Abends die kohlehydrate wegzulassen ist auf jeden Fall gut um abzunehmen. aber dafür reichen auch kohlehydratarme sachen. so bin ich mittlerweile ziemlich erfolgreich dabei. ich versuche einfach nicht so viele kohlehydrate zu essen, dann kann ich auch trotzdem satt werden zb mit viel gemüse etc. http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/kohlenhydratarme-rezepte/ das ist eine gute rezeptseite die zu den themen passt :) koche oft danach. kann ich dir nur empfehlen!

Antwort
von whoami, 33

Genau richtig! das macht der Mensch seit Urzeiten schon so: tagsüber wurde gesammelt und gejagt und abends gegessen. Der ganze Organismus und die Hormonproduktion ist darauf ausgelegt! Erst seit es Nahrung im Überfluß gibt wollen uns findige Geschäftsleute weißmachen, dass man schon morgens kräftig essen muss! Dass das viele tun, sieht man ja daran, dass 70% der Bevölkerung übergewichtig ist.

Merke: erst den Bedarf (tagsüber schaffen) und erst dann essen (abends).

Antwort
von pferdezahn, 27

Das ist richtig. Schau dir mal die Suedlaender an, z.B. die Italiener. Bei denen findet das Abendessen meist ab 10 Uhr statt, und welche Berge von Spaghetti da verzehrt werden, und die sind auch nicht dicker als wir es sind.

Antwort
von AllesGute, 32

Es ist richtig, wenn du abends nach 18:00 Uhr völlig auf Kohlehydrate verzichtet, nimmst du schneller ab, weil dies die Fettverbrennung ankurbelt. Du musst aber nicht völlig verzichten, wenn du dies abends einschränkst, hilft das auch.

Antwort
von GeraldF, 33

Ja, die Energiebilanz entscheidet. Weder die chemische Form der zugeführten Energie noch die Tageszeit spielt ein Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten