Frage von Dagmar1204, 90

Ab wann Zahnzusatzversicherung abschließen?

Ab welchem Alter bei den Kindern ist es sinnvoll eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen? Ich meine für eine mögliche Behandlung mit Zahnspange beispielsweise.

Antwort
von ERGODirekt, Business, 90

Hallo Dagmar1204,

eine Zahnzusatzversicherung ist für jedes Alter sinnvoll, weil die gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr für alle Maßnahmen leisten. Für ein Kind ist es besonders wichtig, den Zahnerhalt abzusichern. Eine Zusatzversicherung kommt z.B. für Kunstofffüllungen, Zahnreinigung, Brücken, Kronen u.s.w. auf und erstattet die Kosten, wenn durch Unfall teure Behandlungen notwendig sind. Und je jünger man bei Abschluss einer Zusatzabsicherung ist, desto günstiger sind die Beiträge.

Viele Grüße von ERGO Direkt Versicherungen aus Nürnberg

Kommentar von gerdavh ,

Hier schreibt die DKV, auch unter dem Namen ERGODirekt bekannt. Wie wir alle jetzt sehen können, steht hier nichts von Zahnspangen. Wie schön, dass sie uns das selbst mitteilen. Bitte diesen Beitrag nicht löschen.

Kommentar von walesca ,

Danke @gerdavh für diese Aufklärung! LG

Kommentar von gerdavh ,

Gern geschehen. Die DKV gehört zur ERGO-Gruppe. Bei Versicherungsabschlüssen muss man sich im Vorfeld ausreichend absichern!!

Antwort
von ChrisMai, 81

Die Beiträge für Kinder bei einer Zahnzusatzversicherung sind relativ gering und ich denke es lohnt sich so früh wie möglich mit einer Zusatzversicherung zu beginnen. Egal ob es sich um eine Zahnzusatzversicherung (http://www.zahnzusatzversicherungen-vergleich.com/ist-eine-zahnzusatzversicherun...) oder eine andere Zusatzversicherung handelt. Kinder sind in jungen Jahren anfälliger für Probleme mit den Zähnen und brauchen deshalb mehr Absicherung. Schon allein eine Zahnspange kann relativ teuer sein. Obwohl die Krankenkasse in diesen Fällen meistens einen bestimmten Teil zahlt, kann es immer noch sein, dass sie die Erstattung der Kosten auch verweigert. Eine Zahnzusatzversicherung, wenn in den Vertragsbedingungen angegeben, würde die Kosten bis zu dem vereinbarten Prozentsatz übernehmen. lg

Antwort
von BestAger, 75

Meist ist möglichst früh sinnvoll, denn dann muss man noch nicht so hohe Beiträge bezahlen und bekommt ordentlich was raus im Falle der Notwendigkeit.

Kommentar von gerdavh ,

Das habe ich auch gedacht. Unser Sohn hat eine Zusatzversicherung bei der DKV von Geburt an. Trotzdem haben diese die Spange, die von der Gesetzlichen Versicherung noch nicht bezahlt wurde, da angeblich zu früh (Kieferorthopäde war da anderer Ansicht, wir übrigens auch) nicht bezahlt. Dies wurde begründet, dass sie nur Leistungen erbringen, wenn die GKV auch in Leistung tritt. Vorher bitte gut informieren. Wir haben die ersten Spangen alle selbst zahlen müssen (ca. 500 Euro). Grüße Gerda

Antwort
von Irene1955, 61

Ich würde das ganz genau mit einem Versicherungsvertreter des Vertrauens besprechen - und ggf. die Versicherungsunterlagen auch gründlich durchlesen vor Unterzeichnung.

Es gibt auch häufig Wartezeiten (gerade bei Zähnen z.B. im Schnitt ein Jahr), innerhalb welcher nichts übernommen/bezahlt wird. Daher lieber zu früh als zu spät - aber ganz gezielt nach Zahnkorrekturen fragen, damit man dann nicht doch auf den Kosten sitzenbleibt.

Antwort
von bobbys, 61

Hallo Dagmar 1204,

schau mal hier :http://www.tk.de/tk/leistungen-a-z/k/kieferorthopaedische-behandlung/2...

LG Bobbys:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community