Frage von prettynervous, 292

Ab wann gilt eine Regelblutung als unnormal?

Hallo. Seit einigen Tagen ist eine Freundin von mir sehr blass. Ich habe sie darauf angesprochen und sie erzählte mir,dass sie seit fast einem Monat schon ihre Tage hat. Die Blutung war die ersten 20 Tage ziemlich schwach, doch seit 5-6 Tagen kriegt sie immer wieder heftige Bauchkrämpfe. Wenn das passiert,kommen kurze Zeit später extrem dicke Schleimhautklümpchen & Gewebestückchen (Sie meinte,es fühlt sich an wie richtiges Fleisch und sieht auch so aus) aus ihr raus.Sie muss wirklich pressen. Die Schmerzen sind teilweise so stark,dass sie schon brechen musste, während sie die Krämpfe hatte.Sobald diese Klumpen dann aber ausgetreten sind,gehts ihr auch schlagartig besser.Nach 1-2 Stunden geht das Ganze dann aber wieder von vorne los. Sie meinte,dass das sicher völlig normal ist,doch ich kann mir das nicht vorstellen.Sie ist extrem blass (fast grünlich im Gesicht),todmüde und musste sich heute,als ich sie nach Hause gebracht habe (ca. 200 m Strecke) min. 5 mal einfach auf die Erde setzen,da ihre Beine wie Gummi waren und ihr so schlecht war. Ich meinte zu ihr,dass sie zum Arzt gehen soll,doch sie schiebt alles darauf,dass sie vlt. krank wird oder einfach zu wenig getrunken hat.Ich glaube das Ganze ist ihr extrem peinlich.Vielleicht möchte sie nicht zum Frauenarzt (sie ist 16 und war noch nie),oder sie hat Angst vor einer schlimmen Anämie.Doch es kann doch nicht normal sein so lange seine Regelblutung zu haben..und dann auch noch mit diesen Begleitsymptomen wie z.B gewebeartige Ausscheidungen,Erbrechen und diesem extrem blassen Aussehen, oder täusche ich mich?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Evita88, 292

Die Stückchen könnten Koagel sein.

Dass sie aber schon so lange blutet (auch wenn nicht durchgehend stark), sollte abgeklärt werden. Eventuell liegt eine Entzündung vor oder (falls sie sexuell aktiv ist) sie hatte womöglich eine Fehlgeburt, die nicht ganz abgegangen ist.

Biete ihr an, sie zum Arzt zu begleiten, damit sie da nicht alleine hin muss. Aber sie muss unbedingt zum Arzt, so schlecht, wie es ihr geht.

Alles Gute!

Antwort
von Lilian, 260

Ich würde deiner Freundin raten schnellstens zum Frauenarzt zu gehen. Es ist nicht normal, wenn die Periode so lange andauert. Das ist für den Körper eine extreme Belastung und kann langfristig problematisch sein (z.B. in Form von Eisenmangel). Kein Wunder dass ihr Kreislauf langsam darunter leidet. Schmerzen können bei der Periode durchaus vorkommen (auch durchaus so intensiv dass man sich übergeben muss), aber im Zusammenhang mit den anderen Beschwerden sollte von einem Frauenarzt abgeklärt werden ob alles in Ordnung ist.

Antwort
von Friedelgunde, 215

Wie die anderen schon sagten: sie muss UNVERZÜGLICH zum Arzt. Da ist etwas ganz und gar nicht in Ordnung, und wenn sie noch länger zögert, dann kann sie im schlimmsten Fall verbluten.

Die Blässe und die Übelkeit deuten schon auf einen ernsthaften Blutverlust hin. Daher würde ich - wenn es dir möglich ist - deine Freundin einfach packen und zu einem Arzt oder in eine Klinik schleppen. In meinen Augen handelt es sich hier um einen Notfall!!

Antwort
von Fiena, 166

dann ist was nicht in ordnung!Eine Entzündung sehr warscheinlich.Sie muss unbedingt zum Frauenarzt!Eisenmangel ist eine Folge davon!

Antwort
von Lisssel, 137

Hey Zunächst würde ich keine Panik verbreiten. Die lange Regelblutung ist nicht ungewöhnlich, WENN sie in der ersten Woche der Pilleneinnahme einmal ihre Pille vergessen hat. Somit ist die Verhütung im kompletten Minat unsicher. Trotzdem sollte sie zum Arzt gehen. Das Grünliche im Gesicht allerdings deutet eher auf Gallenprobleme hin sofern sie wirklich grünlich ist. Ihr solltet vlt mal mit ihrer mama reden und zusammen entscheiden, welchen arzt ihr aufsucht. Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community