Frage von englishrose53, 119

7L Wasser im Körper angesetzt nach Bypassund HerzklappenOP vor 3 Monaten

Hallo, habe wieder eine Frage an Alle. Hatte vor 3 Monaten 2Bypässe und eine neue Herzklappe bekommen. Nach der Reha und regelmäßiger, vorgeschriebener Tabletteneinnahme ( auch 50mg Spirobeta und 40mg Torasemid) fühlte ich mich jetzt schon wieder ganz gut. In den letzten 2 Wochen habe ich trotz der Diuretika 7L Wasser angesetzt, was natürlich auch bei Anstrengungen zu Atemnot führt. Auch befinden sich kleine Wassereinlagerungen in den unteren Lungenflügeln. Der Hausarzt hat mir vor 4 Tagen die tägl. Einnahme von 150mgTorasemid verschrieben und nun verliere ich jeden Tag 1L Wasser. Der Hausarzt überwies mich vorgestern Abend zum Kardiologen, um den Grund für die Wassereinlagerungen herauszufinden. Wegen Beginn der Feiertage müsste ich in die Klinik, was mir im Moment total wiederstrebt. Hat Jemand Erfahrung auf diesem Gebiet? Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 119

Hallo englishrose53,

bei Herzproblemen ist es wichtig das man handelt es muss nicht gleich eine Linksherzinsuffizienz sein! Es wird Dir nichts anderes übrig bleiben als bald möglichst in eine Klinik zu gehen. wie schon Sallychris schrieb. Es gibt vier Stadien und man sollte es nicht zum äußersten kommen lassen.

Man kann nur an Dich appellieren - kein Arzt schickt gerne seine Patienten zu den Feiertagen in eine Klinik auch in den Kliniken ist man froh wenn die Anzahl der Notfälle nicht ganz so hoch ist !

Wir kennen nicht die genau Ursache es würde Dir allerdings noch mehr widerstreben wenn der Arzt im allerschlimmsten Fall sagt sie brauchen ein Spenderorgan sie haben zu lange gewartet etwas eher in der Klinik .... Etwas eher da wäre das Ganze leicht zu beheben gewesen..!

VG Stephan

Spirobeta Diuretika Torasemid) Schleifendiuretika

http://www.medicoconsult.de/wiki/Schleifendiuretika

Kommentar von englishrose53 ,

Hi Stephan Zent, OK, es muss wohl sein! Die Linksherzinsuffizienz besteht schon, Stufe 1-2 war die letzte Diagnose unter anderem. Alles Gute und Vielen Dank

Antwort
von Sallychris, 106

hallo,

wenn Du schon kleine Wassereinlagerungen in den Lungenflügeln hast, solltest Du so schnell wie möglich Deinem Hausarzt Folge leisten und eine Klinik aufsuchen. Damit ist nicht zu spaßen und ganz schnell kann sich die Lunge ganz mit Wasser füllen. Du bekommst dann keine Luft mehr und Erstickungsanfälle, dann bist Du froh, wenn Dich der Notdienst auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus bringt. Diese Erstickungsanfälle sind keine angenehme Sache, hab das mit meinem Mann erlebt, er hatte auch Wasser in der Lunge.

Laß es erst gar nicht so weit kommen und gehe vorher in die Klinik. Gute Besserung Sallychris

Kommentar von englishrose53 ,

Vielen Dank Sallychris für die Antwort, sag Euch allen Bescheid, was beim Arzt herauskommt. Alles Gute für Dich EnglishRose53

Antwort
von dustywoman88, 79

geh in die klinik- dringend!

Kommentar von englishrose53 ,

Hi dustywoman88, ich mach,was Du sagst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten