Frage von derBaer10, 115

39, 2 Grad Fieber, was tun?

Ich bin grad richtig verzweifelt. Es ist nachts und ich habe 39, 2 Fieber. Vor 1 1/2 Stunden hatte ich noch 38, 7. Ich habe Halsschmerzen und Kopfschmerzen. Habe jetzt eine Paracetamol genommen. Was soll ich tun?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Schreber, 108

Wenn du jetzt schon ein Paracetamol eingenommen hast, dann wird das Fieber bald sinken. Trinke bitte ausreichend, das hilft ebenfalls gegen das Fieber. Es kann sein, dass du eine etwas unruhige Nacht hast. Morgen früh solltest du zum Arzt gehen. Wenn das Fieber so hoch ist, steht zu befürchten, dass du dir etwas bakterielles eingefangen hast. Dann benötigst du eventuell ein Antibiotikum. Gute Besserung für dich.

Antwort
von gerdavh, 105

Hallo, Paracetamol wirkt fiebersenkend, Du hast ja bereits etwas getan. Fieber ist erst ab 40 Grad bedenklich, dass ist ein ganz natürlicher Vorgang und zeigt Dir, dass Dein Immunsystem sich gegen die Krankheitserreger wehrt. Es ist auch ganz normal, dass das Fieber gegen Abend ansteigt. Ansonsten kann man Fieber ganz leicht mit kalten Wadenwickeln runterdrücken. Einfach feuchte, kalte Tücher um die Unterschenkel legen, ein Handtuch drüber zum Schutz der Bettdecke und sowie sie lauwarm sind, in einem bereitgestellten Wasserbecken mit kaltem Wasser erneuern. Natürlich hilft das Paracetamol auch gegen die Begleiterkrankungen, wie Kopfschmerzen und Gliederschmerzen. Ich wünsche Dir gute Besserung. lg Gerda

Kommentar von derBaer10 ,

Danke an euch alle :) Also ich war am nächsten Tag bei meiner Ärztin. Die hat mir Tonsipret verschrieben. Das habe ich nach ihrer Anweisung genommen. Dazu auch Paracetamol, das hat ganz gut geholfen. Ein Antibiotikum habe ich auch verschrieben bekommen, welches ich aber erst nehmen sollte, wenn es mir heute nicht besser gehen sollte. Das Fieber ist heute weg. Dafür habe ich drückende Kopfschmerzen auf der linken Seite die von der Stirn über die Schlefe bis hin zum Wachenknochen gehen. Das macht mir richtig Sorgen, weil nicht mal Paracetamol dagegen helfen. Jetzt habe ich auch noch Reizhusten und Schnupfen. Wenn ich huste oder schnaube, tut es richtig weh. Ich weiß nicht ob ich eine Nebenhöhlenvereiterung habe. Aber vorgestern hatte ich das Gefühl, dass irgendwas in meiner Nase ist. Dann habe ich mal richtig geschnaubt und da kam so ein eitriger, blutiger Brocken raus. Es sah aus wie Gehirn (ich weiß, zu viel Information :D). Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

Antwort
von bienchen75, 90

Ich hoffe ja, dass es jetzt am Mittag schon deutlich besser ist. Ansonsten wirkt z.B. Ibuprofen oder Aspirin ebenfalls fiebersenkend (und ist gleichzeitig gut gegen die Schmerzen). Gegen Abend kann die Temperatur wieder ansteigen (das tut sie gerne ..), sobald du auf die 40 Grad zugehst, solltest du Wadenwickel machen.

Achte darauf, viel zu trinken. Durch das Fieber verlierst du mehr Flüssigkeit als sonst - und das ist schlecht für deinen Hals. Ich wünsche dir gute Besserung!

Antwort
von Doretti, 69

Fieber senken mit Salzhemd, dazu ein T-Shirt in eine 3-prozentige Salzlösung ( 30 g Salz auf 1 Liter Wasser) tauchen, feucht anziehen und darüber einen dicken Pulli. Dann unter der Decke 30 Minuten schwitzen.

oder: Feuchte Socken gegen Fieber ! 1/2 l kaltes Wasser mit 1/2 l Apfelessig verrühren. Socken eintauchen, leicht auswringen, anziehen. Trockene Socken drüberziehen. Nach 10 bis 20 Minuten Fieber kontrollieren, ggf. wiederholen.

oder: Essig-Strumpf lindert Fieber Man gibt drei Esslöffel Weinessig in einen halben Liter warmes Wasser und taucht ein Paar Baumwollsocken hinein. Kurz auswringen und überziehen. Die Essig-Socken mit Handtüchern umwickeln und eine Stunde anlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community