Frage von Sabie115, 8

30 ssw Trichterbildung

ich bin in der 30 ssw und habe vor drei Tage die folgende Diagnose erhalten: Verkuerzter Gebaermutterhals mit Trichterbildung. Muttermund war noch fest, sieht aber nicht mehr so gut aus. Dafuer war das ctg ok und ohne Wehen. Habe Magnesium, Progestoron und Ruhe verordnet bekommen. Kann sich der Trichter nochmal zurueckbilden und sich wieder normalisieren? Oder droht eine Fruehgeburt? Unsere kleine ist bisher 38 cm und wiegt 1360 g. Wuerde Sie das ueberleben? Brutkasten? Habe in 4 Tage nochmal einen Kontrolltermin.

Vielen Dank fuer Ihre Hilfe.

Antwort
von Bronko, 8

Ich würde jetzt mal grundsätzlich sagen, wenn eine akute Frühgeburtgefahr bestünde, dann hätte man dich sicherlich nicht einfach so wieder nachhause geschickt. Ich kann deine Angst verstehen, aber ich denke, sie ist unbegründet.

Zum zweiten Teil deiner Frage: normalerweise müsste deine Kleine eine eventuelle Frühgeburt schon überstehen (die, wie gesagt, bestimmt nicht eintreten wird). Frühgeborene sind schon viel früher überlebensfähig.

Ich würde allerdings bei deinem nächsten Vorsorgetermin noch einmal genauer nachfragen und deine Ängste deutlich formulieren, damit dein Arzt dir auch ausgiebig Auskunft gibt. Sonst machst du dich ja nur unnötig verrückt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten