Frage von shinofuji, 35

2 Tage vor Periode Schmerzen - Endometriose?

Hallo,

also ich bin 21 Jahre und habe seit ca 1 Jahr die Pille abgesetzt, weil ich Persönlich es nicht so gut finde mit Hormone vollgepumpt zu werden :D.

Naja seit ca 5 Monaten habe ich 2 - 3 Tage bevor ich meine Periode bekomme immer Rückenschmerzen aber nicht den ganzen Rücken, sondern nur ganz unten in der Mitte. Dazu ab und zu vorher leichte Unterleibsschmerzen.

1 Tag bevor die Tage kommen, hab ich immer Kopfschmerzen. Ich habe damals mit 13 meine erste Periode bekommen und seit meinem 15 Lebensalter nehme ich die Pille. Damals hab ich sowas halt nie gehabt und finde das nun ziemlich merkwürdig...

Bei meiner Frauenärztin war ich auch schon gewesen und sie sagte das ich mich mal bei der Endometriosen Zentrum melden soll, damit man das ausschließen kann. Zwar hat sich mich abgetastet und mit Ultraschall bei mir unten in der Vagina reingeschaut und nichts gefunden sagte aber das man das eh nicht so leicht sehen kann und das die dort bessere Mittel haben um nachzuschauen.

Nun hab ich aber erst ende September ein Termin und mach mich voll verrückt :( glaubt ihr es könnte Endometriose sein oder eher was anderes? Oder ist das einfach weil der körper lange braucht um von der Pille die Hormone runterzukommen und ich damals noch relativ Jung war? Ansonsten ist meine Periode meistens 3 Tage lang. Rückenschmerzen sind am ersten Tag etwas doller als davor, klingt aber ab den 2 Tag ab.

Unterleibschmerzen sind immer nur ab und zu, wen sich grade wieder mal was löst. Meine Blutung ist Normal und die Gebärmutterschleimhaut, sagt meine Frauenärztin ist Normal dick aufgebaut. Vielleicht könnt ihr mir ja Helfen.

Vielleicht war das bei euch ja auch so ähnlich?

Freue mich über jede Antwort :)

Antwort
von Devanadi, 12

Hallo,

ich denke das deine Symptome völlig normal sind. Mach dir keinen Kopf. Vor der Periode bereitet sich der Körper darauf vor. Leider tut das Kontraktieren manchmal weh. Ich hatte das auch viele Jahre lang.

Wenn es zu weh tut, kannst du eine leichtes Schmerzmittel nehmen.

Ich durfte die Pille ab Anfang 20 auch nicht mehr nehmen, weil ich heftig Migräne davon bekam und ständig den Notarzt rufen musste. Die hörte dann auch tatsächlich auf.

In der Zeit der Periode kannst du dir vielleicht einfach etwas mehr Ruhe gönnen und die Füße hochlegen. Auch eine Wärmflasche im Rücken und oder auf dem Bauch bringt Linderung.

Ich bin einer erfahrene Frau von 59 und hab die Periode zu Glück hinter mir.

Da ich mit Spirale schwanger wurde, kamen nur die eher lästigen Verhütungsmethoden in Frage. Es gibt aber Bücher über natürliche Geburtenkontrolle. Da beobachtest du, wie sich der Schleim verändert und findest deine Fruchtbaren Tage selbst heraus. Du musst dann nur jeden Tag die Temperatur messen und diszipliniert sein.


Ärzte sind immer schnell dabei mit Ausschlussdiagnosen, aber geh ruhig zur Untersuchung, wenn dir das hilft sicher zu sein. Die Ärzte wollen in erster Linie was verdienen. Und so schanzen die sich gegenseitig Aufträge zu.

Ich weiß nicht, was Endometriosen sind, aber ich wurde als junge Frau auch oft mit solchen Maßnahmen in Angst und Schrecken versetzt und dann war gar nichts los.

Wegen meine Kopfschmerzen wollte man bei mir einen Tumor ausschließen. Da ging es mir wie dir jetzt. Dabei haben viele Menschen gelegentlich Kopfschmerzen.


Alles Gute für dich.

Antwort
von DerGast, 27

Nach einem Jahr sollte von der Pille nun wirklich nichts mehr übrig sein. Gerade, wenn du seit dem Absetzen wieder eine regelmäßige Periode hattest.

Wie verhütest du denn aktuell?

Kommentar von shinofuji ,

Habe heute meine Tage bekommen, wir verhüten mit Kondom.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community