Frage von lovetheengel, 1.915

15 kilo in 2-3 monaten gesund abnehmen ?

hallo , ich möchte 15 kilo in 2-3 monaten abnehmen .

erstmal zu mir , ich gehe noch zur schule bin 1,64 cm groß und wiege 66 kilo .

ist es so möglich ? :

morgens : mager joguhrt mit basic - musli und frischen früchten ( apfel , banane etc ...)

zur schule : gemüse & obst und bei langen tagen kaufe ich mir noch ein brötchen

mittags wenn ich zuhause bin : normal ( mit wenig fett ) , wenn ich nicht so viel hunger habe salat oder gar nix

snacks , nachmittags : smothie , obst oder sonst so was in der art

abends : salat , tomate mozarella oder nix ( alles vor 19 uhr danach nix mehr ! )

einmal in der woche möchte ich einen tag machen wo es mal was süßes geben kann ( kuchen , mecces oder so ) aber nur in maßen damit kein jojo effekt kommt

trinken werde ich ca 3 liter am tag

5 mal die woche möchte ich auf meinen crosstrainer gehen ( das verringert doch den beinumfang oder ? ) , ca 3 mal die woche möchte übungen für bauch , beine , po machen .

ist es so möglich 15 kilo in 2 - 3 monaten abzunehmen ?

vielen dank für eure hilfe im vorraus : ) liebe grüße lovetheengel <3

Antwort
von MareikeKoch, 1.607

Hallo liebe Lovetheengel, erst einmal vorweg sind 15kg in 2-3 Monaten zu verlieren sehr ungesund für deinen Körper und von daher nicht zu empfehlen. Mit deinem momentanen Gewicht liegst du noch grenzwertig im Bereich des Normalgewichts, solltest du aber tatsächlich 15kg abnehmen, so befindest du dich knapp vor dem Untergewicht, von daher wäre, wenn, lediglich eine Gewichtsreduktion von 10kg zu empfehlen. Leider ist mir dein Alter nicht bekannt, ich gehe aber aufgrund der Aussage, dass du noch zur Schule gehst, davon aus, dass du unter 18 Jahre alt bist. In dieser Altersgruppe sind Diäten auch absolut mit Vorsicht zu genießen, da der Mensch in dieser Zeit noch absolut in der Wachstumsphase ist, wo ständig ein Mehr an Energie benötigt wird, und sich somit das Gewicht auch bald legen kann. Aus diesem Grund kann ich dir erst einmal nur empfehlen, maximal 5-7kg abzunehmen. Wer gesund abnimmt, sprich mit einer ausgewogenen Ernährung und einem abwechslungsreichen Sportprogramm, kann so pro Woche etwa 0,5kg verlieren. An deiner Ernährung finde ich es super dass du so viel Obst zu dir nimmst, aber kalorienmäßig empfinde ich es doch als sehr wenig. Überhaupt fallen die drei Makronährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße bei dir sehr kurz aus. Hier kannst du durchaus die Zufuhr etwas erhöhen. Dein Sportprogramm ist abwechslungsreich aus Kraft- und Ausdauereinheiten gestaltet, und sollte für eine Gewichtsreduktion/Gewichthalten absolut ausreichend sein. Ein Training auf dem Crosstrainer verringert aber nicht zielgerichtet deinen Beinumfang, durch das Training am Crosstrainer trainierst du deine Ausdauer, wobei der Fettstoffwechsel angeregt wird, wodurch sich selbstverständlich durch den Fettabbau dein Beinumfang verringern kann; genauso sind davon aber auch andere Körperpartien betroffen. Viel Erfolg und liebe Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Antwort
von gerdavh, 1.678

Hallo, ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass Du in einem so kurzen Zeitraum 15 kg Gewicht verlieren kannst. Ich würde mein Ziel mal nicht so hoch stecken, das demotiviert nur. Die Snacks und Smothies würde ich ganz weglassen (viel zu viel Kalorieren, die durch den enthaltenen Zucker nur das Hungergefühl steigern) - dafür lieber ein belegtes Vollkornbrot essen. Du schreibst nichts von Gemüse - das ist gesund, hat nicht so viel Kalorieren und macht schön satt. Die Trinkmenge ist auf alle Fälle ein guter Vorsatz, sollte man ohnehin machen. Da Du ja anscheinend vor allem an den Oberschenkeln etwas zu dick bist, wäre es für Dich sinnvoll, wenn Du anfängst zu laufen. Du wirst dadurch nicht unbedingt dünne Beine bekommen, aber das Fett wird in Muskelmasse umgesetzt. Ich wünsche Dir viel Erfolg und wie gesagt, lass´ es lieber langsam angehen. Was Du Dir vorgenommen hast, ist auf gesundem Weg nicht zu realisieren - freu Dich über kleine Gewichtsveränderungen und stelle Dich einfach darauf ein, dass es mindestens ein Jahr dauern wird, bis Du merklich abgenommen hast. Da Du ja noch die Schule besuchst, musst Du Dich ausreichend ernähren, sonst bekommst Du starke Konzentrationsprobleme - das frustet dann zusätzlich. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hier noch ein Link, welche Lebensmittel Du - damit Du gesund und leistungsfähig bleibst - zu Dir nehmen solltest.

http://www.gofeminin.de/abnehmen/gesund-abnehmen-som1655.html

Vor allem solltest Du abwechslungsreich essen, sonst hängt Dir Deine Diät bald zum Hals heraus. Ich esse auch mal ganz gerne Mozarella mit Tomaten - aber doch nicht jeden Tag (ich hoffe, das war nur ein Beispiel).

Antwort
von dinska, 1.065

Zuerst mal: Ich möchte abnehmen und nicht, ich möchte 15 kg in zwei bis drei Monaten abnehmen. Mal ganz davon abgesehen, dass soviel abnehmen in kurzer Zeit für den Körper sehr ungesund ist. Wenn du es tatsächlich schaffst, wird deine Haut an dir herumhängen und du gefällst dir wieder nicht. Deshalb also: Ich möchte abnehmen. Ich ernähre mich gesund und lasse keine Mahlzeiten, eher die Zwischenmahlzeiten aus. Ich treibe Sport und bewege mich soviel wie mein Körper verkraften kann und ich mich noch wohlfühle. Das Programm ziehe ich ein bis zwei Monate durch und dann schaun wir mal!

Antwort
von Mahut, 864

Wenn du abnehmen willst, ist eine gesunde Abnahme von 500 - 1000 gr, pro Woche gesund, bei allen anderen Abnahmen, wirst du ganz bestimmt den Jojo Effekt erleben.

Hier kannst du kostenlose Hilfe beim Abnehmen bekommen:

http://www.foodplaner.de/

Aber an einzelnen Körperstellen wirst du nicht abnehmen, das wird nur im Ganzen geschehen.

Viel Erfolg Mahut

Antwort
von bethmannchen, 412

> danke ! ja eigendlich will ich ja auch haubtsächlich umfang verlieren vorallending an den beinen ...

Die Reserven in den Oberschenkeln einer Frau haben ihren biologischen Grund. 

In der Frühzeit gab es immer wieder einmal Hungersnöte, und trotzdem hat die Menschheit überlebt. Eine Schwangere Frau zehrt in Hungerzeiten nämlich von diesen Fettpolstern. Das ist doch biologisch ganz gut geregelt. 

Vor ungefähr 25.000 Jahren hat sich irgend ein Mensch seine Traumfrau aus Stein geschnitzt. Die hat man gefunden und nennt sie die "Venus von Willendorf" Man hat noch mehr solche Objekte gefunden, die "Venus von ...", je nach Fundort. An diesen Figuren kann man erkennen, dass dicke Oberschenkel bei Frauen, überhaupt "proppere" Frauen, für die Männer um die Zeit sehr sexy waren. 

Es war ein positives Zeichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie gesunde und kräftige Kinder gebärt, auch in Notzeiten, war hoch. Damals war das Leben noch hart und rau. Frauen mit Fettreserven können das besser verkraften als magere Bohnenstangen. 

Heute brauchen wir diese "Vorsorge der Natur" nicht mehr, aber genetisch gesehen, sind wir immer noch so gebaut, wie vor tausenden von Jahren. Was sich geändert hat ist unser Schönheitsideal. Die Oberschenkeldicke ist genetisch vorgegeben, ist bei jeder Frau anders, und das kann man kaum ändern. 

Jede Frau kann überall am Körper abnehmen, aber die Oberschenkel kommen erst dann dran, wenn wirklich nichts anderes mehr übrig bleibt. Vorher sind aber schon der Busen und der Po fast ganz weg.

Auf schnelles Abnehmen würde ich nie setzen. Was man schnell abnimmt, nimmt man auch schnell wieder zu. Wenn man abnehmen möchte, sollte man auf keinen Fall so wenig essen, dass man Hunger bekommt. Hier einmal etwas ausführliches zum Thema:

Wer abnehmen will, sollte nicht anfangen, irgend etwas zusätzliches zu machen, nur weil es angeblich schlank machen soll, sondern einfach beim Essen und Trinken statt auf Menge auf Qualität Wert legen und sich regelmäßig mehr bewegen.

Ich tippe mal, dass du noch nicht ganz ausgewachsen bist. In der Pubertät ist jede Diät immer mit Vorsicht anzugehen. Man kann dann nicht einfach nichts essen. Die Nahrung brauchst du nicht nur für die Energie des Tages, sondern auch für die Entwicklung. Aus nix kann der Körper keine Muskeln machen, keinen Busen bauen, keine Gebärmutter entwickeln... oder auch nur einen Zentimeter in die Länge wachsen.

Wer schlank werden will, braucht auch gar nicht zu hungern. Man muss nur seine Gewohnheiten ein wenig ändern. Statt Schokoriegel gibt es dann Cherry-Tomaten, rote und gelbe Paprika schmecken auch süß und bestehen fast nur aus Wasser, das gar nicht dick machen kann.

Statt Pommes mit Majo - Bleichsellerie mit selbst gemachtem Kräuterkquark, statt Cola und Co - Fruchtsaft mit Mineralwasser usw. Das spart schon eine Menge Kalorien, die im Körper nicht mehr in Fettpolster umgewandelt werden. Obst hat übrigens eine ganze Menge Kalorien durch den Fruchtzucker darin. Du musst dich im Supermarkt also nur in einer anderen Abteilung umsehen ;-)

Bei jeder Mahlzeit soll man sich satt essen, auch wenn man eine Diät macht. Das Auge isst mit, sagt man ja. Ist der Teller kleiner, sieht die Portion schon größer aus. Eine kleinere Portion langsam gegessen macht genau so satt, wie eine große Portion schnell hineingeschaufelt. Isst man nämlich zu schnell, merkt man gar nicht rechtzeitig, dass man schon längst satt ist.

Auch wenn du abnehmen willst, lass nie, nie, niemals das Frühstück aus. Wer mit knurrendem Magen in der Schule sitzt, hätte auch gleich zuhause im Bett bleiben können. Zumindest an Tagen mit Sportunterricht solltest du auch eine gesunde Kleinigkeit für Zwischendurch dabei haben und die auch essen. Hier gilt: von nichts kommt nichts!

Dann kann man bei jeder Mahlzeit auch noch Kalorien sparen. Das geht mit diesem ganz einfach Trick: Sonst gibt es immer 3 Scheiben Brot als Frühstück - jetzt isst man erst einmal zwei, wenn man nachher Hunger hat, kann man später noch eine essen, die läuft ja nicht weg. Füllt man sich mittags den Teller auf, kann man genau so denken, nicht vier, sondern erst einmal sehen, wie satt man von zwei Kartoffeln ist. Milchreis, Pudding und Co. müssen es auch nicht sein, ein Jogurt mit frischen Obststücken darin hat viel weniger Kalorien, hält schlank, ist gesund und schmeckt.

Das war also ein wenig zu Essen und Trinken.

Kommentar von bethmannchen ,

Dann nimmt man auch ab, wenn man sich mehr bewegt. Der Körper verbraucht dann mehr Energie, und die schmilzt er aus den Fettpolstern heraus. Dazu muss man nicht extra ins Sportstudio gehen, das geht billiger und unkomplizierter.

Statt Rolltreppe und Fahrstuhl nimmt man die Treppe, statt mit dem Auto, fährt man mit dem Fahrrad oder joggt kurze Wege wenn möglich. Man kann eine Station früher aus dem Bus steigen, und den restlichen Weg als strammen Fußmarsch hinlegen. All das verbraucht Energie, die sich der Körper aus den Fettpolstern holt, und die schmelzen dabei ab. Im Wohnzimmer die Sessel zur Seite schieben, flotte Musik anmachen, und schon hat man eine Fläche für jede Art Gymnastik oder Hip-Hop oder... (ideal bei schlechtem Wetter)

Dann kann man auch Schwimmen gehen. Man muss kein Training für Kampfschwimmer absolvieren, allein schon dadurch, dass man sich in kaltem Wasser bewegt, verbraucht der Körper mehr Kalorien, als wenn man in der Sonne liegt, weil der Körper ja mehr Wärme produzieren muss.

Nur nicht frustriert sein, wenn man von dem ganzen Sport mehr Muskeln bekommt, wiegt man dann auch mehr, macht aber trotzdem eine bessere Figur. Das liegt daran, dass eine Hand voll Speck viel leichter ist, als eine Hand voll Muskeln. Aber lieber einen knackigen Po, als einen Schwabbela*sch, nicht wahr? Das gefällt übrigens dem anderen Geschlecht auch besser.

Hier von mir noch ein paar ganz einfache Tipps zum Abnehmen:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/abnehmen-gerne---aber-wie-bringt-man-seinen...

Antwort
von dinska, 459

Dir haben die bisherigen Antworten nicht gefallen.  Ich kann dir aber nur immer wieder sagen, dass man 15 kg in 2-3 Monaten nicht gesund abnehmen kann. Weniger ist manchmal mehr, weil dauerhaft  und ohne gesundheitliche Schäden.

Kommentar von evistie ,

Diese Frage hat @roxanaanica  nochmals eingestellt... das ist das Mädel, welches 10 kg in einem Monat abnehmen will (Frage von heute). Im Grunde genommen hätte sie sich die Frage sparen können, denn alles, was man dazu sagen kann, wurde bereits hier gesagt! :o/

Antwort
von Quikequake, 785

Eine recht kurze Zeit für so einen hohen Gewichtsverlust. Du solltest dir mehr Zeit lassen und nichts übers Knie brechen. Sonst kann es sein, dass du hinterher schneller wieder zunimmst, wie dir lieb ist. Ändere deine Essgewohnheiten und behalte diese gesunde Ernährungsweise dauerhaft bei. Das bedeutet viel Gemüse, Salat, etwas weniger Obst, weniger Kohlenhydrate, weniger Fleisch. Kein Fastfood, sehr wenig Alkohol und Süßigkeiten und so weiter. Halte das auf Dauer durch, beweg dich mehr und dein Gewicht wird sich nach unten bewegen.

Antwort
von walesca, 399

Hallo lovetheengel!

15 kilo in 2-3 monaten gesund abnehmen ?

Schnell und gesund abnehmen? Das passt absolut nicht zusammen!!!!

einmal in der woche möchte ich einen tag machen wo es mal was süßes geben kann ( kuchen , mecces oder so ) aber nur in maßen damit kein jojo effekt kommt

Wenn Du es so machst, wie Du hier schreibst, dann kommt der Jojo-Effekt ganz bestimmt!! Schau lieber mal in diesen Tipp hinein. Nur so kannst Du gesund abnehmen!! Du musst Dich schon entscheiden, ob Du schnell oder gesund abnehmen willst.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesund-abnehmen-wie-geht-das

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Ostsee31, 320
danke ! ja eigendlich will ich ja auch haubtsächlich umfang verlieren vorallending an den beinen ...

Das ist eine rein genetisch bedingte Veranlagungsache. Man kann nicht nur an einem bestimmten Körperteil abnehmen. Die Ernährung ist viel zu wenig, viel zu einseitig. Es kann sein das du damit schnell und ungesund abnimmst und sobald du dich wieder normal ernährst wieder auf dasselbe Ausgangsgewicht kletterst und eher noch mehr auf den Rippen hast oder der Stoffwechsel stellt sich so ein das du damit gar nicht oder extrem schwer abnimmst weil der Körper sich auf eine Hungersnot einstellt und alles speichert was er bekommt. In erster Linie verlierst du Wasser und Muskulatur. Muskulatur ist aber notwendig für die Fettverbrennung. Gewinnen kannst du damit nichts.

Antwort
von Kire1, 304

Wie so oft hier, wieder jemand, der mit der Hauruck-Methode etwas erreichen will.

So funktioniert es aber leider nicht im Leben. Denn nicht umsonst heisst es so schön: "Gut Ding will Weile haben."

Denn durch Gewaltkuren erreichst Du das Gegenteil und kannst Dich den Rest Deines Lebens nicht mehr normal ernähren, weil Dein Körper zukünftig noch aus jedem Salatblatt die letzte Kalorie rausquetschen wird.

Und für jemand, der noch im Wachstum begriffen ist, wäre so eine Gewaltkur sogar doppelt schädlich, denn Dein Körper ist noch im Aufbau begriffen.

Wenn Du also etwas abnehmen willst, was bei Deiner Grösse und Gewicht sicher keine schlechte Idee wäre, solltest Du es mit Hilfe einer Ernährungsumstellung und Sport tun.

Hilfe bekommst Du beim Ernährungsberater (über den Kinderarzt) und auch Deine Elten müssen mitziehen, denn Du wohnst noch zuhause.

Antwort
von PapaHannes2, 256

Hallo,

Du willst dich vom oberen Rand des Normal BMIs an den unteren Rand hungern. Warum? Stell Dir erstmal diese Frage.

Ansonsten wird das wahrscheinlich nicht klappen. 1 Kilo Fett hat ca. 7.000 Kalorien. Ein normaler Mensch verbrennt am Tag ca. 2.200 Kalorien. Wenn Du also nichts isst bräuchtest Du drei Tage um 1 Kilo abzunehmen ( und bitte ziehe die Möglichkeit nicht in Erwägung).

Das beste Mittel ist einerseits weniger zu sich nehmen (das planst Du offensichtlich) und zugleich Muskeln aufbauen (die verbrauchen am meisten Energie auch wenn Du sie nicht akut anstrengst). Da Du den Crosstrainer mit in Deinem Programm hast, hast Du den Teil auch bedacht. Sehr gut.

Wenn Du Sport machst und Muskeln aufbaust wirst Du schnell merken, dass Gewicht nicht unbedingt der Knackpunkt ist. Wenn Du mehr Muskeln aufbaust definiert sich der Körper.

Gib Dir ein wenig mehr Zeit und schau was mit Deinem Körper passiert und dann siehst Du selbst wann es gut ist - egal was dann auf der Waage steht.

Viel Erfolg.

Kommentar von lovetheengel ,

danke ! ja eigendlich will ich ja auch haubtsächlich umfang verlieren vorallending an den beinen ...

Kommentar von walesca ,

Tja, leider nimmt man nur selten ganz gezielt an der Stelle ab, die man gern verändern möchte!! LG

Antwort
von Jennii92, 240

Hii lovetheengel, ich habe auch verzweifelt nach einer lösung gesucht wie ich abnehmen kann. Ich fühlte mich immer schlech und war mit meinem körper sehr unzufrieden. Jetzt habe ich etwas gefunden womit ich 12kg in 2 wochen abgenommen habe.

Wenn du das auch willst dann kontaktiere mich

hier ist meine e-mail: [...vom Support entfernt ....] Lg Jennii92 :-)

Antwort
von jasun, 221

Hey,

bestimmt ist es möglich in 2-3 Monaten 15 kg abzunehmen. Sagt dir Reduxan etwas, in den Kapseln und Drink ist der 3-fach Wirkstoff HCA. Du Fragst dich garantiert was das ist ??? Dieser Wirkstoff wird aus der Rinde der Gewürzpflanze Garcinia Cambogia gewonnen, welche in Asien verbreitet ist. [Link von Support entfernt]

Kommentar von dinska ,

Ja, so kann man ganz schnell seine Gesundheit kaputt machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community