Frage von Hobie24, 35

Kann das Herzproblem psychische Ursachen haben (13 Jahre alt, weiblich)?

Meine Tochter ist 13 Jahre jung, und hat vor einen Monat ein Herzrumpeln gespürt. Am nächsten Tag war ihr schwindelig und schlecht, weshalb wir dann sofort zum Arzt gegangen waren. EKG ist unauffällig.

Nach drei Tagen gingen wir wieder zum Arzt, weil es nicht besser wurde. Dort hieß es, sie habe einfach nur angst. Nach einer Woche ist es einigermaßen gegangen, nur die Angst ließ sie sogar eine Nacht lang nicht schlafen.

Danach schien alles komplett verschwunden zu sein. Gestern jedoch passierte wieder das gleiche, und nun hat sie vermehrtes Ziehen im Arm, oder ein Stechen in der linken Brust, selten in der Rechten.

Sie ist sportlich gut unterwegs, geht jeden Tag eine eher steile Strecke.

Sie hat vier Schulwechsel hinter sich, könnte das alles also ein psychisches Problem sein?

Antwort
von Mahut, 15

Hallo,

im EKG ist nicht immer alles zu sehen, darum solltest du mal einen Termin beim Kinderkardiologen machen, es können angeborene Herzfehler dahinter stecken. die tauchen oft erst im laufe des Lebens auf.

Also lasse es mal Prüfen. Wenn dann die Untersuchungen beim Kardiologen gut verlaufen, könnt ihr Sicher sein, das alles Gut ist

Antwort
von Hooks, 20

Herzrumpeln ging bei mir immer weg mit Magnesium.

Stress, Aufregung (Adrenalin!) und viele Erlebnisse verbrauchen viel Magnesium und die B-Vitamine. Das heißt, psychisches Erleben bewirkt körperliche Veränderungen. Diese Veränderungen machen Angst und bewirken dadurch psychische Probleme.

Verstärkt wird das durch Sport und Schwitzen, weil beide Mineralstoffe davon ausgeschwemmt werden.

Magnesium ist in grünen Blättern vorhanden, auch in Mandeln und Paranüssen. Ich habe aber meinen Kindern auch schon Kapseln gegeben oder Bittersalz (1 Prise aufs Glas Wasser, im Löffel vorweg).

Magnesium wirkt sich auf die Muskulatur aus, bei Mangel verkrampft sie schneller oder läßt sich zumindest nicht mehr richtig entspannen. Besonders in Ruhe bemerkbar.

Recherchiere mal im Netz unter Magnesium und Mangelsymptome.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten