Frage von Strenwanderer, 471

120 Herzschläge

Hi ihr lieben,

ich wurde vor kurzen in der Klinik alles was Thema Herz / Blut und Thema Lunge und Bronchien in der Klinik Untersucht.

ich bin gesund.

aber mein Herzschlag ist eben auf 120. normal soll zwischen 50 bis 60 Herzschläge sein. da mich der Gedanke und das Gefühl der Herzschläge spüre, mich Unruhig macht, dachte ich mir ich Frage hier mal nach. denn es macht mich auch innerlich Unruhig. ich bin auch sehr schläfrig. mich würde interessieren, ob so viel Herzschläge müde macht. ich weiß auch das es auch an meine Psychopharmaka liegen kann oder an meine lang verschleppte Erkältung / Infekt her rühren kann.

könnte mich da bitte einer aufklären. denn die Ärzte in der Klinik sagte da zu nichts. außer die Krankenschwester, wegen dem Herzschlag. mehr aber nichts. ich weiß nicht, ob ich deswegen ein Medikament nehmen sollte oder nicht. man kann sagen, ich stehe in der Luft. weil die Ärzte in der Klinik mich da nicht aufgeklärt haben.

lieben dank für Eure Antworten.

Eure Strenwanderer

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ottaro, 373

Also keine Sorge, ich denke nicht das du was schlimmes hast. Du wurdest ausreichend an Herz und Lunge untersucht und wenn sie da nix gefunden haben, wird es sicher nicht allzu Schlimmes sein.

Kann es aber sein, dass du dich bei deiner Erkältung nicht geschont bzw. sie nicht komplett auskuriert hast? Dann könnte dies auch eine Herzmuskelentzündung sein. Ich möchte dich nicht beunruhigen, aber eine Herzuskelentzündung wird - trotz gründlicher Untersuchung - nicht festgestellt. Ich möchte dich nicht verrückt machen; ich glaube nciht das du das hast, aber ich wollte es erwähnt haben.

120 Schläge pro Minute ist glaub ich noch kein Herzrasen, also muss man da auf einer anderen Schiene schauen... Hast du die 120 Schläge pro Minute immer oder nur manchmal bzw. selten? Wenn du die 120 Schläge/Minute nur selten hast, dann kann es Vorhofflimmern sein (taucht nur manchmal ganz kurz auf).

Kann es auch sein, dass du schlecht schläfst? Du sagst du bist darüber ziemlich beunruhigt und bist auch so schläfrig? Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit können auch einen erhöhten Ruhepuls hervorrufen.

Du schreibst auch du nimmst Psychopharmaka? Die können als Nebenwirkungen auch erhöhter Ruhepuls mit sich ziehen. Vielleicht wirken deine Tabletten nicht mehr, und der erhöhte Puls ist auch ein Zeichen von einer Angst- bzw. Panikstörung bzw. Depression? Du schreibst ja auch du bist immer unruhig.

Andere Ursachen: hoher Blutdruck, Überfunktion der Schilddrüse, Stress, Angst, evtl. auch Rauchen/Alkohol

Wenn es wirklich nicht besser wird, geh noch mal zum Arzt. Noch hast du die Möglichkeit.

P.S: Durch die ständigen Gedanken, die du um deinen erhöhten Ruhepuls machst, tun den Puls noch schneller schlagen lassen.

Gute Besserung:)

Gruß ottaro

Hier nochn Link: http://pagewizz.com/zu-hoher-puls-im-ruhezustand-welche-ursachen-hat-ein-erhoeht...

Antwort
von Mahut, 274

Wenn du bei sportlichen Tätigkeiten oder beim Treppensteigen die erhöhten Herzschläge hast und sie sich in Ruhe wieder beruhigen, ist es OK, aber wenn du die Herzschläge immer ab 100 aufwärts hast solltest du zu deinem Arzt gehen und ihn mal nach einem Betablocker fragen, denn wenn das Herz, ständig so schnell Schlägt nimmt es schaden, wie sieht denn dein Blutdruck aus? ist der normal oder zu Hoch?

Du solltest durch moderate Bewegung dein Herz stärken, denn damit bekommt man den Herzschlag auch runter.

Antwort
von bobbys, 215

Du solltest dir die Befunde vom Krankenhaus noch mal von deinem Hausarzt erklären lassen. Und dann wird dein Hausarzt entweder was verschreiben oder dich weiterhin beobachten, das kommt ganz auf die Empfehlung vom Krankenhaus an.

Es ist jetzt alles okay und dann kannst du ja zum Hausarzt gehen.

LG Bobbys :)

Kommentar von Strenwanderer ,

lieben dank und das mit dem Termin, das werde ich auf jeden Fall machen und nicht die Geschichte aus den Augen verlieren ;-)

Antwort
von cyracus, 159

Hast Du schon mal vom "Weißkittel-Blutdruck" gehört? - Damit ist gemeint: Wenn der Patient beim Arzt aufgeregt und vielleicht etwas ängstlich ist, dann schnellt der Blutdruck hoch, und bei der Messung hat man zu hohe Ergebnisse.

Möglicherweise hattest Du bei der Untersuchung einen "Weißkittel-Puls". - Vielleicht ist ja ganz gut für Dich, wenn Du zu Hause einen kleinen Puls- und Blutdruck-Messer hat. Die gibt es ganz bequem fürs Handgelenk. - Google dazu mit

test blutdruckmesser handgelenk

damit Dir gezeigt wird, welche beim Test gut abgeschnitten haben. - Wenn Du damit Blutdruck und Puls misst, sollst Du ausgeruht sein, und den Arm sollst Du dann so halten (am besten gemütlich aufgestützt), dass das Handgelenk in Höhe des Herzens ist. - Das wird aber auch genau in der Gebrauchsanweisung erklärt.

Übrigens: Wenn Du beim Arzt bist, und Dir wird etwas nicht erklärt, dann frage ihn so lange, bis Du es verstanden hast. Dir Deine Fragen verständlich zu beantworten, gehört zu seinem Job. - Dass der Arzt Gespräche zu wenig bezahlt wird wegen falscher Abrechnungspolitik, darf nicht auf Kosten der Patienten gehen.

Also beruhige Dich! Nimm die Kontrolle selbst in die Hand bzw. ans Handgelenk - und wenn Du Fragen zu Deinen Werten hast, dann frage Deinen Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten