Frage von christophmiller, 125

!!! WICHTIG !!! - Mandelentzündung vielleicht bei mir (13) - !!! WICHTIG !!!

Hi, Leute Ich (13) habe eine Frage bzw. eine Geschichte die ich teilen möchte. (Ich hoffe ich bekomme sehr hilfreiche Antworten) Heute Mittag: Ich habe eine Pizza gegessen und dabei hatte ich zwar keine Schmerzen aber so zu sagen einen leichten Krampf. Ich habe meinen Kopf bewegt und habe festgestellt das es ungefähr im Hals liegt. Ich habe dies erst seit heute Mittag bemärkt. Ich habe auch meine Mutter gefragt, sie hat mir bestätigt das es vielleicht eine Mandelentzündung sein könnte. Jetzt (21:45) habe ich als Test etwas getrunken und paar mal geschluckt. Mir ist nichts aufgefallen. (Außer das ein wirklich sehr kleiner "Ball" von mir aus (links gesehen) in meinem Hals "steckt") Ich hatte beim Schlucken keine Probleme / Schmerzen und Luft holen kann ich auch sehr gut. Ich denke das liegt daran das ich seit Sommer NUR mit dem Fahrrad zur Schule fahre. (Ich habe eine wirklich sehr dicke Winterjacke, die auch warm ist) Ich wohne zwischen Nürnberg und München. Am Sonntag fängt es bei mir an zu schneien. Ab dem kommenden Montag werde ich zu Fuß zur Schule gehen. Ich habe zwar keine Angst vor einer OP, allerdings habe ich wirklich keine Lust ca. 1 Woche im Krankenhaus zu verbringen. Dann muss ich den Schulstoff nachholen ink. Einträge und Proben. Ich trinke jetzt sehr oft Tee und hoffe das sich dieser "Ball" "zurückzieht" bzw. das es sich verbessert.

Schlusswort: Ich hoffe das mir irgend ein Experte weiter helfen kann.

PS: Mir geht es wirklich sehr gut, außer das ich jetzt bemerkt habe , dass ein sehr kleiner "Ball" in meinem Hals steckt. :D

ICH BEDANKE MICH SEHR FÜR JEDE HILFREICHE ANTWORT !

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von forsythie, 125

Wie kommst du darauf, dass du operiert werden mußt? Wenn es wirklich eine Mandelentzündung ist, dann macht der Arzt einen Abstrich und du bekommst Antibiotika. Normalerweise hat man bei einer bakteriellen Mandelentzündung Schluckbeschwerden und Abgeschlagenheit und oft auch Fieber. Wenn sie virusbedingt ist, heilt sich auch ohne Antibiotika gut aus. Dann brauchst du nur abwarten und "Tee trinken". Vielleicht ist es aber auch nur etwas Harmloses und nichts mit den Mandeln. Das kann der Arzt feststellen. Wenn es dir dabei weiter so gut geht würde ich erstmal bis Montag warten, bei Verschlechterung zur Wochenendambulanz.

Kommentar von christophmiller ,

Danke für den Tipp! =)

Antwort
von Winherby, 66

Hallo Christoph,

habt ihr Betaisodona-Tinktur im Haus? Dann sollten Deine Eltern ein Fläschchen kaufen, sowas sollte man immer im Haus haben für den Notfall. Das ist diese braune Zeug, wozu man früher Jod sagte. Dieses Zeug tropft man üblicherweise auf Wunden, um diese zu desinfizieren, damit sie sich nicht entzünden. Dieses Zeug hilft auch ganz toll im Hals. Natürlich nicht pur, sondern im Wasser verdünnt. Nimm ein Wasserglas, tropfe ca. 20 Tropfen dieser Jodlösung hinein, dann lass warmes Wasser ins Glas. Meist ist dann alles schon gut vermischt. Nimm dann einen Mund voll und gurgele damit. Das dann mehrmals wiederholen. Du kannst auch ohne jede Gefahr ein paar kleine Schlückchen runterschlucken, damit ist einigermaßen sicher gewährleistet, dass auch die tiefer liegenden Rachenbereiche desinfiziert werden. Dem Magen schadet das nichts. Auf diese Art habe ich früher immer meine Rachenentzündungen ganz schnell in den Griff bekommen, mir hat es immmer toll geholfen. Mach dies so drei mal am Tag und Du wirst sehen wie gut es hilft. Gute Besserung, Winherby

PS.: Kommst Du aus Kasachstan?

Kommentar von Ente63 ,

Kasachstan????

Kommentar von alegna796 ,

das würde mich auch interessieren

Kommentar von elliellen ,

immerhin liegt Kasachstan ja auch nicht zwischen München und Nürnberg....denn dort wohnt er ja, wie man dem Text entnehmen kann.....

Kommentar von Ente63 ,

Evtl. hat @ Winherby da etwas bemärkt... :-))

Kommentar von elliellen ,

Ich denke, dass er da in die falsche Richtung denkt, aber was soll`s, haben wir wenigstens unseren Spass am Samstagnachmittag ((-;

Antwort
von elliellen, 80

Hallo!

Dass du mit dem Fahrrad zur Schule fährst oder dich oft draussen aufhälst, ist kein Grund, dass du krank sein könntest, denn Bewegung ist gut für das Immunsystem. Natürlich sollte man sich im Winter, besonders wenn es wie du sagst bei euch bald schneit, immer entsprechend kleiden.

Wenn du keine Schmerzen hast, nehme ich nicht an, dass du eine Mandelentzündung hast. Mandelvergrösserungen kommen auch vor, wenn keine Entzündung vorliegt.

Dass du oft Tee trinkst, ist sehr gut, ich empfehle dir Salbeitee. Falls Schmerzen auftreten sollten, helfen Tonsipret sehr gut. Das ist ein leichtes Mittel gegen entzündliche Halserkrankungen ohne schädliche Nebenwirkungen.

Antwort
von Baldrian, 59

Bei einer beginnenden Mandelentzündung hat man normalerweise Beschwerden wie Halsschmerzen, Abgeschlagenheit und evtl auch Fieber, wenn Du keine Beschwerden hast ist das vllt etwas anderes was Du hast.

Zeig das am besten Deiner Mutter und wenn es nicht besser wird geht Ihr morgen zu einem Notarzt oder am Montag zum Hausarzt. Gute Besserung.

Antwort
von kreuzkampus, 48

Die einzig hilfreiche Antwort, die ich Dir geben kann, ist dieser Artikel: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Hypochondrie/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community