Frage von SilverGirl2000, 51

weiß nicht weiter

Vor zwei Wochen war ich beim EEG und heute morgen beim MRT. Alles beides unauffällig. Psychosomatische Ursache für diese unerklärlichen Kopfschmerzen, Sehstörungen und Schwindelanfälle. Ich weiß auch nicht mehr weiter. Es wird immer schlimmer die Ärzte wissen auch nicht mehr weiter... hat jemand schon mal was ähnliches erlebt oder von sowasggehört? Inzwischen sind die Schmerzen so schlimm das ich sogar an Suizid dachte weil ich die Schmerzen ertragen will. Seit Juni 2013 ist das jetzt so...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo SilverGirl2000,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Kopfschmerzen

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 43

Hallo Silbermädchen,

eins verstehe ich nicht, unerklärlichen Kopfschmerzen, Sehstörungen deuten auf eine Migräne hin. Es gibt eine so genannte Schwindelmigräne. http://www.schwindel-ratgeber.de/index.php/vestibulaere-migraene.html

Ich weis nicht ob Du schon einmal etwas von vestibuläre Migräne gehört hast. Es wäre nun Aufgabe der Ärzte abzuklären ob es real die vestibuläre Migräne (anderer Name dafür Basilarismigräne) ist.
Ich weis natürlich nicht anhand Deiner Zeilen ob dies evtl. schon ausgeschlossen ist.

Wenn dies noch nicht ausgeschlossen ist würde ich mich z.B. einmal auf so einem Forum wie dieses schlau machen (das-migraeneforum.de). Da noch viele Andere Antworten werden hoffe ich für Dich ist der richtige Tipp dabei.

Alles Gute Stephan

Antwort
von Lexi77, 31

Hallo! Wenn der Verdacht besteht, dass es eine psychische Ursache für die Kopfschmerzen gibt - bist du dem schon mal nachgegangen und hast Kontakt zu einem Therapeuten aufgenommen?

Ganz unabhängig von der Ursache deiner Schmerzen würde ich dir sowieso raten, einen Psychotherapeuten / Psychologen aufzusuchen, da du schreibst, dass du sogar schon an Suizid gedacht hast. Ein Therapeut kann dir auch im Umgang mit den Schmerzen helfen, dir Möglichkeiten aufzeigen, wie du mit den Schmerzen besser klar kommen kannst (Stichwort Schmerzbewältigung).

Wurde denn auch schon mal deine HWS untersucht? Insbesondere die obere HWS/Kopfgelenke? Manchmal reicht in diesem Bereich schon eine minimale Blockierung um solche starken Beschwerden auszulösen (habe ich selber erleben müssen). Zu dem Zusammenhang kannst du hier was lesen:

Die Wirbel 1-7 der Halswirbelsäule beinhalten folgende Funktionen bzw. zeigen folgende Symptome auf:

C = Cervical = Halswirbelsäule

C1: Überregional wichtiges Segment für alle Organe, wichtig bei allen statischen Verlagerungen. Direkter Zusammenhang mit der Blutversorgung zum Kopf / Gehirn / Gleichgewichtsorgan / Innen-und Mittelohr

Auswirkungen: Tinnitus, Schwindel, Migräne, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Gedächtnisschwierigkeiten wie Konzentrationsmängel, etc.

C2: Nebenhöhlen, Augen(!), Stirn

Auswirkungen: Schlechtes Sehen, Augenleiden, Ohnmachtsanfälle möglich.

http://dagc.de/behandlung/die-halswirbelsaule-hws/

Ich würde dir raten, mal einen Manualtherapeuten oder einen Osteopathen aufzusuchen. Diese können solche Blockierungen ertasten und - falls vorhanden - ganz vorsichtig(!) lösen. Links von Internetseiten mit Adressen von Osteopathen schicke ich dir als Kommentar.

Alles Gute!

Kommentar von Lexi77 ,

Zu dieser Frage: http://www.gesundheitsfrage.net/frage/hallo-kann-mir-jemand-einen-guten-ostheopa... hatte ich einige Internetadressen von Osteopathie-Verbänden aufgeschrieben. Kannst ja mal dort suchen.

Antwort
von walesca, 30

hallo SilverGirl2000!

Ich würde Dir dringend dazu raten, mal in eine spezialisierte Kopfschmerz-Ambulanz zu gehen, denn es gibt unendlich viele Ursachen dafür. Schau bitte mal in diesen Link. Dort findest Du sicher auch eine gute Adresse in Deiner Nähe. Ruf dort umgehend mal an und schildere auch die Stärke der Kopfschmerzen, damit man Dir bald helfen kann. Sehr hilfreich ist es, ein sogen. "Kopfschmerz-Tagebuch" vorher zu führen und dann mitzunehmen. Wann, wie stark (Skala 1-10), wie lange, was hast Du vorher gemacht, welche Medikamente (alle!) eingenommen etc. Das erleichtert dem Arzt die Diagnose!!

http://www.dmkg.de/kopfschmerzambulanzen

Baldige Besserung wünscht walesca

Kommentar von SilverGirl2000 ,

Kopfschmerz Tagebuch hab ich geführt abee die Ärzte können sich nicht erklären wieso es so ist. Migräne ist ausgeschlossen worden.

Kommentar von walesca ,

Ich würde z.B. auch mal zu einem sehr erfahrenen Osteopathen gehen, der im Bereich der HWS ganz sanft vorhandene Wirbelblockaden lösen könnte. Dazu hier noch ein Tipp: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d... (bes. Punkt 2c). Wenn auch das nichts hilft und die Ursache weiterhin unklar ist, dann rate ich dringend zu einem Test mit Bioresonanz. Damit kann man (fast) alles im Körper herausfinden, was "aus dem Ruder gelaufen ist". Vielleicht haben Deine Kopfschmerzen ja eine ganz versteckte Ursache, an die niemand denkt!! Nach so einem Test kann man dann ggf. ganz gezielt behandeln!! Ich habe in solchen Situationen schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Einen Tipp dazu gebe ich Dir als weiteren Kommentar, da hier ja nur 1 Link erlaubt ist. LG

Kommentar von walesca ,
Antwort
von Fiena, 26

dies könnte viele Ursachen haben,psychisch zum Beispiel,such doch mal bei einem psychologen Hilfe ,gute Besserung

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 24

Hallo Silbermädchen,

hier ist noch eine Art Schmerztagebuch wo Du das Meiste eintragen kannst. Das Ganze ist wichtig damit die Ärzte sehen können wie oft und wie stark - welche Medikamente usw. . Was spezielle Schmerzambulanzen angeht würde ich mich in dem bereits genannten Forum oder bei der Schmerzliga.

Ja und Sui.. ist nicht sonst kann ich Dich ja nicht mehr ärgern (lach).

http://www.schmerzliga.de/download/Schmerztagebuch.pdf

VG Stephan

PS. da man Bilder nur in Antworten einfügen kann noch eine AW.

Antwort
von Lisero04, 20

Vielleicht solltest du dir mal Überlegen einen Psychologen zur Hilfe heranzuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community