Frage von pinkeseinhorn, 393

- Allergie - Tabletten helfen nicht mehr

Hallo meine Allergie ist sehr stark und schlimm, so schlimm dass ich jeden Frühling - Sommer dauerkrank mit nebenhöhlenentzündung im Bett liegen muss. Dazu kommt immer dass ich total verschleimt bin und einen Heftigen schnupfen habe. Und es Juckt wie verrückt im tiefsten inneren des Ohres und natürlich im Rachen.

Ich wurde 2 Jahre lang Sensibilisiert, danach war 1 Jahr ruhe ( also die Allergie war nicht mehr so schlimm ) das sind jetzt 2 Jahre her als ich ruhe hatte. Jetzt wird irgendwie die Allergie von Jahr zu Jahr schlimmer, und das schlimmste ? Mein Körper hat sich letztendlich an die Allergie Tabletten gewöhnt, und sie helfen nicht mehr. Ich habe dass Pech, dass ich auf fast alle Pollen Allergisch bin die es gibt, und ich auch noch auf dem Land wohne wo es nur vor Pollen so sprießt.

Was kann ich jetzt tun? Was kann ich tun gegen das jucken im Ohr und im Rachen? Und was kann ich zu mir nehmen damit sich die blöde Allergie nicht mehr bemerkbar macht? Ich fühl mich ganz schwach und krank seid dem das Wetter wieder schön ist.

Ich bitte um Rat und Hilfe.

LG, pinkeseinhorn ♥

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von emu2012, 360

Ich würde mir mal einen Beratungstermin bei einem Allergologen geben lassen. Eventuell musst du dafür etwas weiter fahren (ich habe keine Ahnung, ob es auf dem Land viele davon gibt :)), aber ich denke, das könnte sich lohnen.

Eventuell muss eine neue De-Sensibilisierung durchgeführt werden. Oder aber das Medikament gewechselt werden. Nicht aufgeben!

Antwort
von StephanZehnt, 322

Hallo pinkeseinhorn,

eine Hyposensibilisierung dauert in der Regel drei bis fünf Jahre.

Diese Therapie ist gegen eine allergische Reaktion bei Gräser- und Baumpollen, Hausstaubmilben, Katzenhaare und Schimmelpilze möglich. Bei Asthmatikern und Heuschnupfengeplagten soll eine Besserung möglich sein. Sowie bei Bienen- oder Wespenstiche kann sie helfen.

Im Moment arbeitet man an der Möglichkeit auch bei Nahrungsmittel- oder Kontaktallergien etwas zu erreichen. Da Tabletten oft auch entsprechende Nebenwirkungen haben.

Das heißt nach einem / zwei Jahr schon eine deutliche anhaltende Wirkung zu erreichen, ist kaum möglich. Denn in der Regel beginnt man eine Hyposensibilisierung im Winter also hätte die Hyposensibilisierung im Winter 2011 / 2012 begonnen wäre erst 2016 fertig.

Wir wissen allerdings nicht ob Du dazu ein Histamin-Intoleranz hast. Auf was bist Du den alles allergisch?

VG Stephan

Antwort
von pferdezahn, 282

Bei Allergien und auch Asthma sollte man auch vermehrt auf sene Ernaehrung achten. So sind z.B. bei vielen Allergikern Getreide, besonders Weizen, Milch- und Milchprodukten ausloeser einer Allergie. Ausserdem sind staerkehaltige Produkte, Brot und saemtliche Mehlspeisen sowie Milchprodukte schleimbildend. Versuche Mal waehrend der Fruehlings- und Sommerzeit, dich vermehrt von frischem Obst und Gemuese zu ernaehren.- http://www.zentrum-der-gesundheit.de/brot.html

Antwort
von francis1505, 240

Hast du es schon mit einem anderen Antiallergikum versucht?

Hab auch alle Präparate durch bevor ich eines gefunden hab, das mir hilft. Auch wenn alle ähnlich wirken, unterscheiden sie sich irgendwie doch.

Antwort
von brido, 214

wie wärs mit Homoeop. ???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community