Hüftgelenk - neue und gute Antworten

  • Athrose jn der Hüfte
    Antwort von docmoc ·

    Das kommt sehr auf Deinen individuellen Fall an. Man kann das leider nicht pauschal beantworten. Sprich: Wie stark sind die Schmerzen? Was hast Du schon alles ausprobiert, um es auf "konservativem" Weg zu lindern? Grundsätzlich ist es die Kunst des Arztes, den richtigen Zeitpunkt für eine OP zu treffen. Wer da zu vorschnell ist, hat sein Handwerk nicht verstanden. Es gibt seit kurzem auf dem Markt ein Auflärungsvideo ("Die neue Hüfte") über Hüftprothesen und die Frage, wann und wie operiert wird. Der Film ist von einem der renommierten Hüft-Orthopäden Deutschlands gemacht (Prof. Katthagen). Ich denke, dieser Film kann Dir all Deine Fragen näher beantworten.

  • Welche Schmerzmittel sind stark genug?
    Antwort von kreuzkampus ·

    Meine eigene Erfahrung bei 6 Jahren Knie-Arthrose: Voltaren Resinat + Omeprazol. Paracetamol ist inzwischen so in Verruf gekommen, weil es Nierenschäden hervorrufen kann, dass ich es nicht nehmen würde. Beim Knie habe ich es anfangs auch mal ausprobiert; hat nichts gebracht.

  • Welche Schmerzmittel sind stark genug?
    Antwort von alessam ·

    Hallo inhala,

    Da musst du aufjedenfall mit deinem Arzt drüber sprechen. Der wird dir das richtige verschreiben. So wie Lexi schon gesagt hat reagiert jeder Mensch anders auf Schmerzen. Wurde es denn schob mit den gängigen Schmerzmitteln wie Ibu und Paracetamol probiert? Pauschal ist die Frage einfach nicht zu beantworten. Das muss auch einfach ausprobiert werden. Aber wie Lexi schon gesagt hat, würde ich an deiner Stelle eine Schmerztherapie in Erwägung ziehen.

    Liebe Grüße 

  • Welche Schmerzmittel sind stark genug?
    Antwort von Lexi77 ·

    Hallo!

    Diese Frage kann man meiner Meinung nach gar nicht pauschal beantworten.

    Denn zum einen ist es so, dass jeder Schmerzen unterschiedlich empfindet. Es gibt schmerzempfindliche und schmerzunempfindliche Menschen. Selbst bei ein und demselben Krankheitsbild sagt vielleicht einer, die Schmerzen sind noch gut auszuhalten, ein anderer sagt aber, er kommt um vor Schmerzen und hat Schmerzen auf Stufe 10. Von daher müssen dann auch individuell unterschiedlich starke Medikamente verschrieben werden. Bei dem einen reicht vielleicht ein leichtes Schmerzmittel, wohingegen ein anderer vielleicht schon Opiate oder Morphine benötigt.

    Außerdem kommt es immer auch auf den Gesundheitszustand des Patienten an, der ebenfalls individuell berücksichtigt werden muss. Gibt es vielleicht Umstände, die dieses oder jenes Medikament ausschließen (Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, z.B. Nieren- oder Lebereinschränkungen o.ä.) oder andere Gründe dieses oder jenes Medikament zu verordnen. 

    Dabei spielt sicher auch eine Rolle, wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist.

    Das Thema Schmerzmittel musst du also mit deinem Arzt besprechen. Nur er kann, individuell auf deine Situation bezogen, festlegen, welches Medikament für dich geeignet und stark genug ist. Da wird dir hier niemand einen Medikamentennamen nennen können.

    Bezüglich deiner Schmerzsymptomatik solltest du - falls noch nicht geschehen - auch mal überlegen, eine spezielle Schmerztherapie aufzusuchen. Dort wird der Schmerz nicht nur medikamentös, sondern auch mit anderen, begleitenden Maßnahmen, behandelt. Gerade bei chronischen Schmerzen ist das sehr hilfreich und sinnvoll. 

    Alles Gute, Lexi

Die unter gesundheitsfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.