Neue Antworten

  • MRT der LWS: Befund passt nicht zu den Schmerzen. Habe ich Rheuma?
    Antwort von diehex ·

    Der Beckenschiefstand sorgt insgesamt für eine schiefe Wirbelsäule und zugehörige Verspannungen bis hin zu Kopfschmerzen. Der Körper will die Schieflage ja ausgleichen.

    Die anderen Beschwerden deuten eher auf deine Darmproblem und eventuelle Mangelerscheinungen hin. Manchmal hilft MSM (natürlicher Schwefel) und Weihrauch bei entzündlichen Prozessen.
    Am besten mit einem Heilpraktiker oder einem Arzt, der auch für naturheilkundliche Therapien offen ist, abklären.

    Für den Rücken würde ich dir empfehlen:

    * von einem chiropraktisch ausgebildeten Arzt die Wirbel und die Beckengelenke einrichten lassen.

    * Rückenmassagen um die Muskulatur zu lockern
    (ich persönlich würde Breuss-Dorn-Massagen bevorzugen, aber leider gibt es viele Masseure die die Methode nur oberflächlich beherrschen)
    Bei sehr harten Verspannungen sind auch Moorpackungen vor der Massage (klass. Rücken) hilfreich.

    * Physiotherapie und Übungen um die Muskulatur zu kräftigen

    -- Massagen und Übungen sind beide wichtig, damit die Wirbel nach dem Einrichten auch da bleiben wo sie hingehören, und nicht von verspannten Muskeln wieder schief gezogen werden.

    Auf jeden Fall solltest du ausreichen trinken - die Bandscheiben brauchen Flüssigkeit.

    Und du solltest zu Rauchen aufhören - rauchen vermindert die Versorgung der Zellen, besonders in den Extremitäten aber auch im restlichen Körper - Ich weiß, dass das nicht so leicht ist - ich hab auch mal ziemlich viel geraucht (jetzt bin ich seit über 10 Jahren "clean")

    Generell als Basis gilt: Gesunde Ernährung - viel Bewegung an frischer Luft.

    Alles Gute

    s'hexle

  • Pille vergessen, trotzdem Sex ohne Kondom. Kann ich schwanger sein?
    Antwort von diehex ·

    Ja, kannst du.
    Auch die Pille ist nicht 100%ig sicher.
    Bei vergessener Pille ist die Sicherheit naturgemäß geringer.

    Mein Patenkind ist ein Kind trotz Pille und Kondom.

    Kommentar von LauraFoe123 ,

    Vielen Dank schon mal! 

    aber er war nicht lange drin weil ich gemerkt habe das ich sie vergessen hatte Bzw mir ist das wieder eingefallen. war höchstens eine Minute. Trotzdem schwanger?

    Kommentar von Tigerkater ,

    Soll das jetzt wirklich hier jemand beantworten können ???

  • Durchfall wegen geringer Kohlenhydratezufuhr?
    Antwort von diehex ·

    Mit Magnesium und Süßstoff, sowie Fruchtzucker würde ich zurückhaltend sein, die können ihrerseits Durchfälle auslösen.

    Sehr gut bewährt hat sich in solchen Fällen Karottensuppe.

    1/4 kg geputzte und geschnittene Bio-Karotten
    1/4 l Wasser
    Suppenwürze nach Geschmack,
    gut weichkochen, mit dem Stabmixer pürieren
    mit beliebigen Kräutern würzen und unbedingt etwas gutes Öl dazugeben.

    Ich koche immer 2 kg Karotten und fülle die pürierte Masse noch heiß in Marmeladegläsern ab. So hält sich die Suppe auch ohne Kühlschrank gut.
    Ich mach mir täglich ein Glas auf, erwärme es, würze es mit unterschiedlichen Kräuten (z.B. Petersilie), ein Schuß Leinöl, Walnussöl oder Kernöl dazu, mal ein EL Joghurt rein oder etwas Reis vom Vortag oder was du sonst noch magst.

    Gekochte Karotten entgiften, sind entzündungshemmend, antibakteriell und geben deinem Stuhl wieder eine gute Konsistenz.

    Ob die Durchfälle auf die fehlenden Kohlehydrate zurückzuführen sind, wage ich zu bezweifeln. Nach drei Wochen LowCarb sollte sich auch dein Fettstoffwechsel schon umgestellt haben.

    Sertralin kann Durchfälle auslösen, aber das hast du ja reduziert.

    Bist du dir sicher, dass du keine Laktose-Intoleranz hast?

    Möglicherweise will dein Körper aber nur auf Grund der besseren Ernährung jetzt einfach mal entgiften und schiebt alles raus was drin ist.

    ACHTUNG:

    Sollte der Durchfall in einer Woche noch immer so bestehen geh zum Arzt!!!!

    Solltest du Schleim und/oder Blut im Stuhl haben, geh schleunigst=sofort zu einem Arzt!!!!

  • Habe keine Motivation mehr im Beruf - was kann ich tun?
    Antwort von Tigerkater ·

    Auch wenn es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass es eine körperliche Ursache hat, würde ich einen Medizin-Check für richtig halten, um zumindest  zum Beispiel Eisenmangel oder  eine Schilddrüsenerkrankung auszuschließen. 

    Ich befürchte aber, hier wirst Du einen Psychologen um Rat fragen müssen.

  • Ausschlag am Bauch?
    Antwort von Tigerkater ·

    Wie wäre es mit einem Besuch bei einem Hautarzt ??

    Die anderen genannten Symptome haben wohl kaum mit dem Hautproblem zu tun.

    Das kann verschiedene körperliche Ursachen haben, davon einige : Niedriger Blutdruck bei Untrainiertheit, Eisenmangel, Schilddrüsen-Unterfunktion.

    Kommentar von Engelschen123 ,

    Danke für deine Antwort.

    Über Eisenmangel habe ich noch nicht nachgedacht. Esse kaum tierische Produkte-kaum Fleisch. Habe ein Vitamin-d Mangel, dagegen nehme ich schon dekristol 20000. und Magnesium nehme ich auch alle paar Tage.

    Werde anfangen Eisen Tabletten zu nehmen und gucke ob sich was ändert hinsichtlich dem Schwindel und Müdigkeit.

  • Männlich, 20 Jahre alt: Testosteronwerte zu niedrig?
    Antwort von Tigerkater ·

    Wem vertraust Du denn mehr ?  Dem Fachmann Endokrinologe oder Wikipedia ??

    Natürlich kannst Du diese Untersuchung wiederholen lassen, um Deine Zweifel zu beseitigen, ob die Krankenkassen die Kosten übernehmen, weiß ich nicht.

    Du solltest aber wissen, dass es bei der Entwicklung des Menschen nicht immer nach Schema F abläuft und  durchaus individuelle Verzögerungen geben kann !! 

  • Mein Augenarzt bietet mir immer wieder die Vorsorgeuntersuchung Schlaganfall an - bringt es etwas?
    Antwort von Tigerkater ·

    Eine spezielle Vorsorge " Schlaganfall " gibt es nicht  !!

    Sollte Dein Arzt Dir dies als " Igel-Leistung " anbieten, solltest Du dankend ablehnen, weil Du diese ja selbst bezahlen müsstest !!

    Wenn Du irgendwelche Probleme hast, kann Dein Hausarzt wichtige Untersuchungen zu Lasten Deiner Krankenkasse abrechnen. Für spezielle Untersuchungen (Gefäßdiagnostik,Ultraschall)  könnte er Dich zu einem Kardiologen überweisen, falls dies erforderlich sein sollte.  Auch diese Untersuchungen würden von der KK bezahlt

  • Seit einem Dreivierteljahr vaginale Blutung trotz Pille - was kann es sein?
    Antwort von Seelenfluegel ·

    Ich habe keine Thrombosegefahr!!!! Ich war extra in einer Gerinnungsambulanz um das abklären zu lassen - darf ohne Probleme das Marcumar absetzten, weil ich ja auch eine leichtere Pille nehme. Ich habe das mit der Pille schon probiert, dass ich sie nicht nehme, aber es ändert sich nichts. Hatte vom FA mal Duphaston (oder wie das heißt) bekommen, darunter hatte es gaaanz kurz aufgehört, aber auch schnell wieder angefangen =(

  • Durchfall wegen geringer Kohlenhydratezufuhr?
    Antwort von dinska ·

    Du solltest trotzdem auf ausreichende Ballaststoffe achten. Ich würde dir morgens zu einem selbst zusammengestelltem Müsli raten.

    Das können Haferflocken mit Kernen und Samen sein oder andere Getreideflocken. Dazu Milch, Joghurt oder hochkonzentrierten Tee.

    Ich nehme immer kalten Hagebuttentee, den ich mit Zitrone und einer Magnesiumtablette anreichere und weil ich es süß mag etwas flüssigem Zückli. Ich mag es suppig und nicht breiig und gebe immer wieder was nach.

    Weiterhin kann ich dir Flohsamenschalen empfehlen. Seit ich mal eine Kur gemacht habe, ist alles gut geformt und ich brauche kaum noch Papier.


    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Mike89 ,

    Danke, ich esse zum Frühstück entweder Frühstückseier oder mach mir mein Müsli aus Haferflocken, Natur Joghurt und Früchten. Trotzdem hab ich dieses Problem

    Kommentar von dinska ,

    Dann versuche mal die Flohsamenschalen, aber du musst viel dazu trinken. Ich habe es immer abends in der Zeit vorm Schlafengehen zusammengerührt und getrunken. Jetzt streue ich einfach einen Kaffeelöffel über mein Müsli.

    Kommentar von Mike89 ,

    Danke:) Dann wird ich das mal so versuchen

    Kommentar von diehex ,

    @ dinska: und wo kriegst du dann die nötige Flüssigkeit her, wenn du's nur übers Müsli schüttest?

    Kommentar von dinska ,

    Viel trinken und durch den Hagebuttentee, da verwende ich für mein Müsli ca.300ml.

  • Seit einem Dreivierteljahr vaginale Blutung trotz Pille - was kann es sein?
    Antwort von respondera ·

    Hast du schon einmal probiert, die Pille nicht mehr durchzunehmen? Also mal vor der nächsten Packung 7 Tage Pause zu machen und dann erst die nächste Packung, und das 3 Zyklen hintereinander, ob dann eine Veränderung auftritt ?

    Oder eine andere Pillensorte, wenn es nicht hilft.

    Aber Achtung. Marcumar verdünnt das Blut, die Pille macht es eher "dicker" , hoffe du hast jetzt keine Thrombosegefahr.

  • Ab wann genau gilt die Pille als vergessen?
    Antwort von respondera ·

    Wenn in der Packungsbeilage steht, dass man die Pille in den nächsten 12 Stunden nachnehmen kann, dann hast du sie somit nicht "vergessen". Schutz war noch gegeben.

    Spermien können allerdings bis zu 7 Tage in der Scheide überleben - wenn doch mal eine Pille vergessen werden sollte (es gibt da auch unterschiede, in welcher Woche vergessen wurde) .

    Also wenn du mal eine Pille wirklich vergisst, der Schutz nicht mehr gegeben ist, und ein Eisprung ausgelöst wird, kannst du vom Geschlechtsverkehr der letzten 7 Tage noch schwanger werden!

    der Schutz kann auch durch die Einnahme von Antibiotika und oder Johanniskraut aufgehoben werden! Ebenso durch Durchfall oder Erbrechen innerhalb der ersten 4 Stunden nach der Einnahme - in dem Fall einfach eine Ersatzpille aus einer Reservepackung nehmen.

  • Ständig abgeschlagen und müde
    Antwort von respondera ·

    Vermutungen:

    - Eisenmangel und/oder Magnesiummangel

    - Depressionen

    - Pfeiffersches Drüsenfieber

    - oder die bereits genannten Schilddrüsenprobleme( Schilddrüsenunterfunktion?) auch Hashimoto wäre möglich, welches nicht von jedem Arzt erkannt wird

    - oder die bereits genannten Nahrungsmittel-Allergien/-Unterträglichkeit vorliegt: Laktose, Gluten, Histamin oder auch anderes.

    - Burnout ?

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von respondera ,

    zu Eisenmangel und/oder Magnesiummangel :

    oder andere Mangelerscheinungen - auch Nahrungsmittelbedingte

    - auch Schlafapnoe möglich!

  • Kribbeln in den Beinen
    Antwort von Winherby ·

    Du schreibst von dem Reitunfall und einem festgestellten Rheuma als Vorgeschichte. Nichts schreibst Du über vorgenommene Untersuchungen, wie z. B. ein MRT. Sollte ein solches MRT noch nicht gemacht worden sein, dann ist dies mein Rat. 

    Denn die Schilderung Deiner Beschwerden lässt auf eine Nervenwurzelreizung rückschliessen. Ob sich diese Reizung durch eine Protusion, oder durch einen Prolaps, oder durch ein zu kleines Zwischenwirbelloch (dehydrierte Bandscheibe) ergibt, kann der Arzt am besten auf den Bildern eines MRT erkennen. 

    Darüber hinaus ist für die Muskulatur des Rumpfes einige "Pflege" angesagt. Bedingt durch Deine Arbeit ist die Rückenmuskulatur mit Sicherheit erheblich höher belastet, als der Rest der Rumpfmuskeln. Daraus ergeben sich sehr schnell deutliche Dysbalancen in den Muskelspannungen. Auch dies hat kräftigen Einfluss auf die Bandscheiben. 

    Du brauchst also im ersten Schritt lockernde Massnahmen für die Rückenmuskeln, dann ausgleichend wirkende Massnahmen für die ges. Rumpfmuskulatur, abschliessend aufbauende Massnahmnen für die ges. Muskulatur. In dieser Reihen folge sind also Massagen und pass. Dehnungen nötig, danach aktive Dehnungen in Form von Krankengymnastik, und zu guter Letzt ist ein kompletter Muskelaufbau in Form von Krankengymnastik am Gerät (KGG) angesagt. Danach dieses KGG-Training in einer Muckibude selbstständig fortsetzen, oft mit finanzieller Unterstützung durch die KK.

    Denn eine gut trainierte Muskulatur neigt erheblich weniger  zu Verkrampfungen und sie schützt die Wirbelsäule.

    Gegen die Entzündungsschübe am ISG empfehle ich Dir Astaxanthin in Ölgel-Kapseln. Warum Astaxanthin, das erfährst Du bei der Lektüre des beigefügten Links, etwas langatmig, aber sehr informativ.

    So, nun mach das Beste aus meinen Tipps, alles Gute

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/05/25/astaxanthin/

    Kommentar von andrea92 ,

    Natürlich wurden mehrere mrts und cts schon durchgeführt. Was ich noch vergessen habe und ev wichtig sein könnte: seit über paar jahren schläft mir die eine hand ein und in letzter zeit auch die andere vermehrt. Karpaltunnelsyndrom wurde abgeklärt = negativ (jedoch stellte sich heraus, dass der neurologe zu dieser zeit ein burnout hatte und diverse falsche diagnosen stellte) 

    Kommentar von Winherby ,

    Ja gut, wenn die MRT bereits gemacht wurden, was ich ja nicht wissen konnte, dann erübrigt sich dieser Rat. Aber die vorgeschlagene Physiotherapie solltest Du unbedingt machen. 

    Übrigens solltest Du mit solchen WS-Problemen die zu neuralgischen Beschwerden führen, immer zu einem Neurochirurgen gehen, nicht wie die meisten Menschen zu einem Orthopäden. Der Orthopäde ist für Bänderrisse, Stauchungen, Frakturen etc. gut, aber nicht für Probleme wie Deine, dafür ist ein Neurochirurg die bessere Kompetenz.

    Ich habe viele Patienten behandelt, die waren am Karpaltunnel operiert, ohne Erfolg. Meistens waren Muskelverkrampfungen im Schultern-/Nackenbereich die Ursache. Gerade dort ist richtige Physiotherapie enorm hilfreich, besonders wenn der "Schlauch" des Plexus Brachialis eingeengt wird. Das Schlüsselbein und die oberste Rippe drücken diesen Schlauch zusammen, wenn die entsprechende Muskulatur verkrampft. Gerade in Deinem Beruf wird genau diese Muskulatur stark beansprucht.

    Entweder machst Du permanent Krafttraining, damit die Muskeln nicht dauernd überfordert sind, oder Du gehst in einen anderen Beruf. Das sind mMn die beiden Alternativen die Du hast. Mach eins von beiden aber bald, sonst wirst Du bald ein Pflegefall sein, bzw. berufsunfähig oder sogar arbeitsunfähig.  LG

    Kommentar von andrea92 ,

    Wenn ich etwas habe gehe ich meistens zum rheumatologen da ich nie weiss was jetzt vom rheuma ist und was nicht. Nur leider bringt mir das selten etwas weil ich dort immer ein andern arzt habe. 

    Ich hatte innert ca 3 jahren 7 schleudertraumas. Denkst du, das könnte eine ursache sein? 

    Ich beginne nächste woche mit mtt. Dann bessert sich sicher etwas. 

    Danke für deine hilfe und ratschläge.

  • Fussball nach einer Bandscheibenvorwölbung?
    Antwort von Winherby ·

    Hallo Ale1508,

    mein Rat ist, Du solltest Dich gegen den Fußball entscheiden. Fußball ist ein Sport, den nur wenige Menschen unbeschadet überstehen. In der Verbandsliga zu spielen bedeutet, dass höchster körperlicher Einsatz gefordert wird, da hat sich auch in tieferen Klassen schon so manch einer eine Sportinvalidität zugezogen.

    Auch der Kraftsport ist nur im gewissen Rahmen als "gesund" zu bezeichnen. Wenn Du z.B. mit der Langhantel trainierst, wirst Du Dir mit zuviel Ehrgeiz Deine kleinen Wirbelgelenke ruinieren, auch die Knie werden sich bald mal "melden". Du schreibst, dass der Kraftsport nur nebenbei betrieben wird, daher hoffe ich, dass kein Wettbewerb damit stattfindet. Denn diese Wettkämpfe sind es, die so manchen Sport ungesund werden lassen. Solang man einen Sport zur Erhaltung der Fitness und der Gesundheit betreibt, ist fast jede Sportart OK. Aber dieses Ziel hast Du ja mit Deiner Protusion bereits verfehlt. 

    Nun ist es für Dich sehr wichtig, irgend einen Sport so zu betreiben, dass er zur Gesunderhaltung der Restgesundheit dient. Damit meine ich in erster Linie, dass aus der vorhandenen Protusion nicht noch ein Prolaps wird, denn der hat in den allermeisten Fällen erheblich stärkere Auswirkung. Und ich meine damit, dass nicht noch mehr Bandscheiben geschädigt werden. Die meisten Menschen mit einem Bandscheibenschaden an der LWS, haben auch eine geschädigte Bandscheibe in der HWS (oder auch umgekehrt) .

    Ich hoffe, dass Dich meine offenen, ehrlichen Worte nicht in eine sportliche Depression treiben. Es gibt etliche Sporte, die der Gesundheit sehr förderlich sind. LG


  • Ich trage nach mehreren Fuß-OP seit Jahren Jurtin-Einlagen. Nun habe ich Fersensporn und würde diese Einlage mit Fersenaussparung benötigen. Geht dies?
    Antwort von fussverbieger ·

    Hallo,man kann selbstverständlich diese Einlagen auch mit einer Aussparung für den Sporn versehen.

    Dazu sei angemerkt, dass es immer sinnvoller ist, die Ursache für den Fersensporn, die zu flach verlaufende Mittelfußsehne anzuheben. Zwar ist das in den ersten Tagen sehr sehr unangenehm, wirkt dafür aber dauerhaft, wenn man es im "jungem" Alter macht.

  • Ist ein Smoothie eigentlich gesund?
    Antwort von AnschiGrabner ·

    Meiner Meinung nach definitiv.
    Wie @kbaur87 schon bemerkt, sind Smoothies nährstoffreicher als Säfte

    Worauf man allerdings achten muss sind die zugefügten Inhaltsstoffe bei Smoothies aus dem Supermarkt. Oft wird auch Zucker hinzugefügt, was zusätzlich zum Fruchtzucker zum Beispiel dann doch oft sehr viel ist!

    Wir haben uns jetzt einen BioChef Standmixer gekauft. Das praktische hier ist, dass wir genau wissen, was in dem Smoothie schlussendlich drinnen ist. Wir achten auch darauf saisonales Obst und Gemüse zu verwenden.

    Anm. Support: Link entfernt.

  • Medikamente aus dem Ausland bestellen mit vorhandenem Privatrezept?
    Antwort von Lexi77 ·

    Hallo Marcel!

    Ganz ehrlich: ich würde die Finger davon lassen. Du kannst nie wissen, ob das Medikament in Indien tatsächlich genau so hergestellt wird wie hier. Weißt du, wie die Hygienevorschriften sind, wie der Herstellungsprozess kontrolliert wird etc.? Da würde ich mich auf irgendwelche Aussagen auf irgendwelchen Internetseiten nicht verlassen. Denn es ist ja logisch, dass die das alles positiv darstellen, denn sie wollen ja möglichst viel verkaufen.

    Wenn du wirklich eine Narkolepsie haben solltest und dieses Medikament für dich eine Linderung der Symptome bedeuten würde, würde dir das auch ein Arzt ganz normal verordnen. Auch wenn du dafür erst zum Neurologen müsstest, aber wenn der es dann verschreibt, dann hast du gar keine Kosten, bzw. nur die gesetzliche Zuzahlung. 

    Alerdings vermute ich bei deiner Schilderung ("ziemlich effektiv gegen Müdigkeit und Konzentrationsstörungen" und dass du nicht zum Neurologen möchtest) eher, dass du das nicht für medizinsiche Zwecke sondern eher als sog. Wachmacher haben möchtest. 

    Natürlich musst du selber wissen, was du mit deinem Körper anstellst, aber wenn man sich entsprechende Artikel mal durchliest (was ich gerade interessehalber mal gemacht habe), da stellen sich mir schon etwas die Haare zu Berge! Nicht umsonst ist es wohl im sportlichen Bereich auch auf die Liste der Dopingmittel genommen worden. 

    Lies dir z.B. mal diesen Bericht durch: http://www.medizin.de/ratgeber/smart-drugs-tuning.html 

    Oder dies:

    Nichttherapeutischer Gebrauch

    Modafinil wird auf Grund seiner wach haltenden und konzentrationsfördernden Wirkung mitunter als Nootropikum angewendet. Ähnlich wie Methylphenidat wird es vor Klausuren oder der Arbeit konsumiert, um die Leistungsfähigkeit zu verbessern.[22] In einer placebokontrollierten Studie wurden teilweise positive Effekte auf die kognitive Leistungsfähigkeit bei einer Dosierung von 100–200 mg gefunden.[23]

    In den USA stieg der Umsatz mit Provigil (amerikanischer Handelsname von Modafinil) von 196 Millionen Dollar im Jahr 2002 auf 988 Millionen Dollar im Jahr 2008. In Studien gab es Hinweise auf ein Abhängigkeitspotential. Die Langzeitwirkung von Modafinil wurde nicht untersucht; dennoch empfiehlt das US-Militär seinen Soldaten die Einnahme von Provigil vor langen Einsätzen mit hoher Stressbelastung.

    Im Sport gilt Modafinil als verbotene Dopingsubstanz. Inzwischen wurden Dopingfälle bekannt. Ein prominenter Fall ist die US-Leichtathletin und Sprint-Weltmeisterin Kelli White. (https://de.wikipedia.org/wiki/Modafinil)

    Danach kannst du ja immer noch entscheiden, was du machen willst.

    Auch wenn du das vielleicht jetzt nicht hören wolltest: sofern bei dir keine medizinische Indikation dafür vorliegt, lass die Finger davon. Ansonsten geh zum Neurologen und lass es dir ganz normal verordnen, wenn du es wegen einer möglichen Narkolepsie brauchen solltest!

    Viele Grüße, Lexi

    Kommentar von marcel1234 ,

    Ich hab das Medikament bereits Monatelang eingenommen und es war für mein Studium von großer Wichtigkeit, über Nebenwirkungen habe ich mich auch ausgiebig informiert und finde es immernoch ok, vor allem im Vergleich z.B. mit Ritalin. Der Nutzen ist meiner Meinung nach (je nach Umstände) größer als der Schaden.

    Es besteht zwar die Chance dass die Qualität von ausländischen Marken weniger gut ist, aber das steht in keinem Verhältnis zum 5x höheren Preis hier in der Apotheke (vielleicht sogar mehr)

    Es geht mir also nur um den rechtlichen Aspekt auf den deine Antwort leider nicht eingeht. Ich werde das Medikament so oder so beschaffen aber würde nach Möglichkeit lieber die effiziente und sichere Variante nehmen.

    Kommentar von Lexi77 ,

    Na, mit so einer Reaktion von dir habe ich gerechnet. Aber wenn man so eine Frage auf einer Gesundheitsplattform stellt, darf man sich nicht wundern. Hier wirst du sicherlich keine Tipps bekommen, wie man am besten und schnellsten seine Gesundheit ruiniert...

    Wenn es dir rein um den rechtlichen Aspekt geht, dann solltest du die Frage besser in einem Rechts-Forum stellen. Vielleicht bekommst du da die Antwort, die du gerne hättest.

  • Wieso ist mir ständig kalt?
    Antwort von dinska ·

    Ich denke auch so wie Tigerkater, was die Ursachen betrifft.

    Gegen das Frieren würde ich dir ansteigende Fußbäder empfehlen, die heizen ganz schön ein. Aber auch mehr Bewegung und gymnastische Übungen können den Wärmehaushalt regulieren.

    Früher war mir auch oft kalt und ich konnte mich nicht selbst erwärmen, ich habe einen niedrigen Blutdruck.

    Seit ich mal den Yogakopfstand erlernt habe und über Jahre früh nach dem Aufstehen Kopfstand und Kerze je 8-10 Minuten gemacht habe, friere ich nicht mehr so schnell und ich kann mich vor allem selbst erwärmen und die Wärme halten.

  • Ist eine WSR notwendig?
    Antwort von Durga ·

    Hmmm, eine WSR ist sicherlich sinnvoll, aber nicht, ohne daß die Wurzelfüllung revidiert wird.
    Gehe zu einem Kieferchirurgen und lasse Dich beraten. Ich wünsche Dir viel Glück.

  • Schwäche im Oberarm?
    Antwort von AnschiGrabner ·

    Es kann wie schon oben erwähnt auch mit Verspannungen zusammenhängen, vor allem, wenn bei deinem Blutbild nichts diagnostiziert wurde. Schau doch mal zu einem Osteopaten.

    Hast du auch Gelenksschmerzen? Vielleicht hast du dir auch eine Grippe eingefangen. Beobachte deinen Körper und lass dich gegebenenfalls durchchecken, wenn du bemerkst, dass deine Beschwerden bleiben!

  • Erfahrungen mit geschwollenen Lymphknoten?
    Antwort von Durga ·

    Nein, ich hatte so etwas noch nicht.

    Im Internet steht, dass feste Lümpfknoten auf Krebs usw hinweisen, also quasi in jedem Fall schlimm sind.

    Nein, nicht in jedem Fall ist es schlimm.
    Schiebe keine Panik. Laß Dich untersuchen, vorzugsweise von einem Internisten.
    Es kommt nicht selten vor, daß geschwollene Lymphknoten über mehrere Monate vorhanden sind, ohne daß sich eine Ursache findet.

  • Benötige für den GdB und auch für die Anerkennung der Erwerbsminderungsrente Angaben betreffend Funktionseinschränkungen Lipödeme Stufe 2. Wer kann helfen?
    Antwort von Lexi77 ·

    Hallo Heidi! 

    Da wir dich nicht kennen, können wir nur schwer deine Funktionseinschränkungen beurteilen. Woher sollen wir wissen, wobei du eingeschränkt bist oder was du noch machen kannst.

    Für den Antrag würde ich alle Einschränkungen, die du im Alltag bzw. im Laufe des Tages hast, genau aufschreiben und beschreiben. Diese Auflistung kannst du dann deinen Anträgen beifügen. Denn es geht bei diesen Anträgen ja um DEINE individuellen Funktionseinschränkungen. 

    Viel Erfolg! 

  • Wie kommt der Ulkus in das Duodenom wenn der Helicobacter Pylori sich im Antrum des Ventriculums einnistet?
    Antwort von GeraldF ·

    Gute Frage. Man spricht von einer gastralen Metaplasie im Duodenum. Normale Duodenalschleimhaut wird von HP nicht besiedelt. Bedingt durch eine HP Gastritis und den dadurch erhöhte Säureausstoß auch in den Bulbus duodeni kommt es in der Schleimhaut dort inselartig zu Umbauvorgängen im Sinne einer Umdifferenzierung zur Magenschleim. Das macht Sinn, da diese Schleimhaut resistenter gegenüber dem Säureeinfluss ist, gleichzeitig ermöglicht diese Umdifferenzierung aber dem Bakterium nun auch auf diesen Schleimhautinseln im Zwöflfingerdarm anzusiedeln.

  • Kundalini Yoga - wer hat damit Erfahrungen?
    Antwort von dinska ·

    Liebe Sonne,

    mit dieser Art Yoga habe ich keine Erfahrung, aber mit Hatha Yoga, da geht es rein um Übungen, es gibt aber am Ende der Übungsstunde auch immer eine Entspannung.

    Ich praktiziere Yoga schon seit 35 Jahren und ich muss sagen, dass es für mich am Anfang auch nicht einfach war.  Im Schneidersitz z.B. ragten meine Knie weit nach oben und im Fersensitz konnte ich keine Minute sitzen.

    Als ich dann nach der Wende an einem Yogakurs teilnahm, war die Entspannung auch nicht entspannend, das muss man erst lernen.

    Heute kann ich viele Übungen schon recht gut und habe selbst eine Seniorengruppe mit denen ich Yoga, aber auch Pilates und viele Gymnastikübungen praktiziere, die mir gut und sinnvoll erscheinen und ich bilde mich in reglmäßigen Kursen zur Lizenzverlängerung weiter.

    Wenn ich meine Stammmannschaft jetzt und am Anfang vergleiche, dann ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das regelmäßige Üben und die entsprechende Haltung und Atmung hat sich sehr positiv auf alle ausgewirkt.

    Natürlich haben noch einige besonders mit den Knien Probleme. Aber ich sage immer, ihr macht das was ihr könnt.

    Schließt eure Augen und vergleicht euch nicht mit euren Nachbarn und es gibt kein Auslachen. Im Innern stellt ihr euch vor, ihr würdet die Übung perfekt ausführen und ihr werdet sehen, es wird immer besser werden.

    Bei manchen Übungen müsst ihr modellieren und in der Haltung bleiben, die möglich ist. Denn ich kann nicht auf alle Rücksicht nehmen und man muss auch mal neue Übungen in Angriff nehmen.

    Am Anfang konnten meine Leute auch nicht entspannen, jetzt schlafen manche dabei ein und sie machen gern Entspannung. Sie ist ein sehr guter Abschluss und bringt den Körper wieder zurück, man fühlt sich einfach gut.

    Meine Leute haben alle positive Erfahrungen gemacht und haben alle eine bessere Haltung und einen beweglicheren Rücken.

    Was mich betrifft, fühle ich mich nach 35 Jahren wesentlich wohler, bin beweglicher geworden und mein Rücken, meine Knie sind nicht wiederzuerkennen und das obwohl ich 35 Jahre älter geworden bin, aber das ist eben nur nach Jahren.

    Mein Rat an dich, wenn es dir gefällt und gut tut, dann mache es weiter, aber gehe vorsichtig ran und lass jeglichen Ehrgeiz weg. Übe aber bestimmte Übungen täglich, denn nur dann stellt sich langsam ein Erfolg ein.

    Immer nur bis an die Grenze oder kurz davor gehen, da bleiben und gleichmäßig atmen und wie gesagt, dir die Übung im Innern perfekt vorstellen. Es kommt dann von allein, was kommen will und was nicht will, lässt es eben bleiben. Gehe immer achtsam mit dir um.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß dinska

  • Kann mir wer sagen was das ist (siehe Bild)?
    Antwort von Taigar ·

    Hi DerStas,

    Sieht danach aus als hätte irgendetwas oberflächig dort gepiekst wie nen Bleistift oder nen Zahnstocher oder soetwas. Ist aber fast abgeheilt.

    Alternativ auch wie Mahut schrieb ein Insektenstich.

    Würd mir da jetzt wenig Gedanken drum machen.

    Alles Gute!

  • ich denke ich bin Selbstmord gefährdet, kennt jemand einen Ausweg ?
    Antwort von Buddhishi ·

    Hallo Helloitsme14,

    leider habe ich Deine Frage gerade erst entdeckt.

    Gut, dass Du nicht einfach so aufgeben willst und nach Hilfe suchst. Schade, dass die Therapie bisher keine Fortschritte für Dich gebracht hat, aber: das ist nicht immer so. Manchmal gibt es Erfolge in der ersten Therapie, manchmal aber auch nicht. Was aber nicht heißt, dass nach einer erfolglosen Therapie keine Chance auf Besserung besteht, sondern nur, dass es noch nicht die für Dich passende Therapie war.

    Bitte suche Dir erneut psychotherapeutische Hilfe, eine andere Klinik oder was auch immer Du für Dich als richtig erachtest. Alles, außer Suizid! Bitte, ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es die für jeden passende Hilfe gibt, aber auch, dass man sie leider nicht immer im ersten Anlauf findet.

    Gib' nicht auf und lasse Dir helfen. Es gibt so viele psychotherapeutische Wege, viele gute Kliniken, dass ich fest davon überzeugt bin, dass auch für Dich etwas Erfolgreiches zu finden ist.

    Alles Liebe und Gute wünscht Dir

    Buddhishi